Erlebte Geschichten mit Cees Nooteboom

Cees Nooteboom

Erlebte Geschichten mit Cees Nooteboom

Von Ingo Zander

Cees Nooteboom, der zu den bedeutendsten Gegenwartsschriftstellern gehört, sagt von sich selbst, sein Leben bestehe "aus Reisen, Sehen und daraus, dieses anschließend in Bildern auszudrücken".

Nooteboom, 1933 in Den Haag geboren, machte sich als junger Mann erst einmal auf in die Welt, er trampte Anfang der 1950er Jahre durch Europa, was sich thematisch 1955 in seinem ersten, viel beachteten Roman niederschlug: "Das Paradies ist nebenan". Sein erster Gedichtband auf Deutsch erschien 1964. Nootebooms Selbstverständnis, auf Reisen zu sehen und verbal Bilder zu malen, prägt einen Teil seines bisher vorgelegten Werks. In feuilletonistischen Reiseberichten bringt er seine ganz besondere Sichtweise auf Architektur und Landschaften zum Ausdruck. Sein wechselnder Wohnsitz in Amsterdam und auf Menorca, der Mittelmeerinsel, liefert ihm zu jeder Jahreszeit neue Eindrücke, die sein Schreiben maßgeblich beeinflussen.

Redaktion:
Mark vom Hofe

Erlebte Geschichten: Cees Nooteboom (20.04.2014)

WDR 5 Erlebte Geschichten | 20.04.2014