Alma Mahler-Werfel

ZeitZeichen

11.12.1964 - Todestag von Alma Mahler-Werfel

Stand: 08.03.2016, 10:02 Uhr

"Gott vergönnte mir, die genialen Werke unserer Zeit zu kennen, ehe sie die Hände ihrer Schöpfer verließen. Und wenn ich für eine Weile die Steigbügel dieser Ritter des Lichts halten durfte, so ist mein Dasein gerechtfertigt und gesegnet." Sie ist die berühmteste Muse des 20. Jahrhunderts - und zugleich eine der umstrittensten Frauen ihrer Zeit.

Von Christiane Kopka

Alma Mahler-Werfel wurde vergöttert und gehasst, als faszinierende Schönheit gefeiert und als männerfressendes Monster geschmäht.

Der Kreis ihrer Gatten und Liebhaber ist beeindruckend: Sie war mit dem Komponisten Gustav Mahler, dem Architekten Walter Gropius und dem Schriftsteller Franz Werfel verheiratet, hatte leidenschaftliche Affären mit den Malern Gustav Klimt und Oskar Kokoschka.

Alma hat komponiert und geschrieben, war vielseitig gebildet und weltoffen, gelegentlich aber auch reaktionär und antisemitisch. Ihre Tochter Anna sagt über die Mutter: "Sie hat ein ungeheures Talent gehabt, Sklaven zu machen."

Redaktion: Hildegard Schulte

Die Sendung zum Nachhören und Download

WDR ZeitZeichen 11.12.2014 14:38 Min. Verfügbar bis 08.12.2024 WDR 5


Download

Weitere Themen