Live hören
Jetzt läuft: Bis wir uns wiedersehn von Münchener Freiheit
Schloss Burgau in Düren

Düren

Stand: 21.11.2023, 12:00 Uhr

Die Kreisstadt Düren zwischen Aachen und Köln ist mit knapp 94.000 Einwohnern recht überschaubar. Dazu kommen, auch heute noch, viele Pilger. Denn in Düren wird die Heilige Anna, die Großmutter von Jesus, verehrt.

Von Petra Krüll

Düren

WDR 4 Wir sind Heimat 07.12.2023 09:00 Min. Verfügbar bis 07.12.2024 WDR 4 Von Bettina Köhler


Download

In der Annakirche wird ihr Schädelknochen in einem Schrein aufbewahrt. Aus den ersten Wallfahrten hat sich vor rund 500 Jahren die mittlerweile überregional bekannte Annakirmes entwickelt, die immer von Ende Juli bis Anfang August stattfindet. Durch die unmittelbare Nähe zur Eifel wird Düren auch das "Tor zur Nordeifel" genannt. Das zieht Radtouristen und Wanderer in die Region.

"Papierstadt"

Was man auch wissen sollte: Im Zweiten Weltkrieg wurde Düren fast komplett zerstört. Aber die Bürger hielten zusammen und bauten alles wieder auf, sogar ihr Schloss Burgau, in dem heute Ausstellungen und Konzerte stattfinden. Düren ist auch "Papierstadt". Ab 1576 haben sich viele Papiermühlen und -fabriken entlang der Rur angesiedelt, denn das weiche Wasser war für die Herstellung von Papier besonders gut geeignet. Kein Wunder, dass es auch ein Papiermuseum gibt. Daneben ist das Leopold-Hoesch-Museum eines der wenigen nicht zerstörten Vorkriegsgebäude der Stadt. Die Sammlung besteht aus Werken des Expressionismus und der klassischen Moderne.

WDR 4 unterwegs