Live hören
Jetzt läuft: The shoop shoop song (It's in his kiss) von Cher

OMD in Düsseldorf: "Energie pur und Gefühl"

Von Susanne Schnabel

Die britische Kultband Orchestral Manoeuvres In The Dark war zu Gast in Düsseldorf. WDR 4 präsentierte das Konzert der Mitbegründer und wichtigsten Vertreter des New Wave, die in Deutschland ihr neues Album "Bauhaus Staircase" live vorstellen.

Impressionen vom OMD-Konzert in Düsseldorf  am 1.2.2024

Orchestral Manoeuvres in the Dark, kurz OMD, gastieren am 1. Februar 2024 auf ihrer "Bauhaus Staircase-Tour" in Düsseldorf. Präsentiert wird das Konzert der New Wave-Legenden von WDR 4.

Orchestral Manoeuvres in the Dark, kurz OMD, gastieren am 1. Februar 2024 auf ihrer "Bauhaus Staircase-Tour" in Düsseldorf. Präsentiert wird das Konzert der New Wave-Legenden von WDR 4.

Dies ist die einzige Show in NRW. 5.000 Fans sind nach Düsseldorf gekommen, um die britischen Synthie-Pioniere zu feiern.

Mit dem aktuellen Album "Bauhaus Staircase" starten Andy McCluskey und Paul Humphreys noch einmal durch. Das Album und 40 Jahre Bandgeschichte bieten genügend Material für diese Tour.

Im Interview mit WDR 4-Reporter Thomas Steinberg erzählt Paul Humphreys (63), Düsseldorf sei die spirituelle Heimat der Band, weil hier ihre großen Idole wie Kraftwerk, La Düsseldorf und Neu herkommen.

Noch etwas verbindet Paul Humphreys mit Düsseldorf: Er war 15 Jahre lang mit der Propaganda-Sängerin Claudia Brücken liiert, die damals noch in Düsseldorf lebte.

Bei ihren Deutschlandkonzerten werden OMD von der schottischen Band "Walt Disco" supportet. Die Formation hat 2022 ihr Debütalbum "Unlearning" veröffentlicht.

OMD ist musikalisch ein bisschen weiter: Sie haben bisher 14 Studioalben produziert, 25 Millionen Singles und 15 Millionen Alben verkauft und sich damit als eine der beliebtesten britischen Popgruppen etabliert.

"OMD bedeutet Energie pur und Gefühl", sagt Micha aus Sprockhövel, der mit Konzert-Einhorn Rosali und seinen Freunden Xeni, Peter und Dirk das Konzert besucht. "Manche Lieder rühren mich zu Tränen", so Micha.

Monika, Andreas und Wolfgang sind seit 40 Jahren begeisterte OMD-Fans. Sie sind extra zum Konzert aus Langenberg und Liesborn im Kreis Gütersloh nach Düsseldorf gekommen. "Im Auto auf dem Weg hier hin haben wir 'Maid of Orleans' gehört und es war ganz still. Gänsehautmusik", erzählt Andreas.

Das sind Nancy, Gunda, Anja, Tanja und Karsten. Einige aus dieser Dortmunder Clique kennen sich bereits seit dem Kindergarten. Zu der Musik von OMD haben sie als Teenager in den Discos getanzt, deren Platten haben sie wie Schätze gehütet.

Sänger und Bassist Andy McCluskey ist mittlerweile 64 Jahre alt. Davon merkt man nichts. Er tanzt während des ganzen Konzertes über die Bühne ...

... und plaudert mit dem Publikum.

Er ist körperlich ein bisschen angeschlagen, ihn hat ein Virus erwischt, der die Stimme belastet.

Davon ist aber nicht viel zu hören. McCluskey schlägt sich wirklich tapfer und performt die großen Hits.

Und davon gibt es viele, zum Beispiel "Maid Of Orleans", "Enola Gay", "So In Love", "Souvenir" oder "Locomotion".

Das Finale der Show wird mit minutenlangen Standing Ovations und drei Zugaben gefeiert: Mit "Look at You Now", "Electricity" und "Pandora's Box" schicken die Briten ihr Publikum nach Hause.

Als Erinnerung an diesen schönen Abend haben viele Gäste das aktuelle Band-Shirt gekauft.

Weiter geht es für die Band nach Hamburg, Chemnitz, Leipzig und Berlin. Danach touren OMD noch durch die Niederlande, Belgien, Irland, Frankreich und Großbritannien.

Stand: 29.01.2024, 16:33 Uhr