Live hören
Jetzt läuft: Gloria von Laura Branigan

Dave Stewart mit Eurythmics-Hits zu Gast in Düsseldorf

Von René Denzer

Dave Stewart ist auf großer Jubiläums-Tour. 40 Jahre nach dem Hit "Sweet Dreams" hat der Musiker das "Eurythmics Songbook" mit im Gepäck. Auf Annie Lennox, dem zweiten Part des Pop-Duos, müssen die Fans zwar verzichten, aber starke Stimmen hat Stewart beim Konzert in Düsseldorf natürlich mit dabei. Eine gehört seiner Tochter Kaya.

Auftritt von Dave Stewart in Düsseldorf

Die Bühne ist in rotes Licht getaucht. Die Fans in Düsseldorf warten gespannt.

Die Bühne ist in rotes Licht getaucht. Die Fans in Düsseldorf warten gespannt.

Nach und nach erscheinen große Buchstaben auf der Videowand. Sie zeigen an, was die Fans erwartet: das Eurythmics Songbook...

Die Show wird von einem von Stewart erstellten Film begleitet, eine Art Retrospektive.

Auf der Bühne ist Dave Stewart der "Hahn im Korb". Begleitet wird er von acht Musikerinnen.

Annie Lennox, der zweite Teil des Pop-Duos Eurythmics ist nicht mit dabei. Auf starke Stimmen müssen die Fans in Düsseldorf aber nicht verzichten. Eine gehört Kaya, der Tochter von Dave Stewart.

Sie kenne jeden Eurythmics-Song, sagt Dave Stewart. Früher habe sie auf Annies Schoß gesessen und Songs wie "There Must Be An Angel" gesungen. Weitere Sängerinnen sind die Australierin Vanessa Amorosi und die Soulsängerin RAHH.

Stewart reist mit den Fans durch die Zeit. Songs wie "Her Comes The Rain Again" oder "The Miracle of Love" gibt er zum Besten.

Auf der Videowand vermischen sich alte Bilder mit aktuellen von der Bühne.

Dave Stewart verrät, dass "I Saved The World Today" einer seiner liebsten Songs ist.

Er selbst bleibt auf der Bühne gerne etwas im Halbschatten. Das Glitzern seines Anzugs und seiner Gitarre machen das aber wett.

Mit Tochter Kaya klappt das Zusammenspiel genauso ...

... wie mit den anderen Musikerinnen.

Bei "Sisters Are Doin' It For Themselves" wird die Bühne gerockt.

Und "Sweet Dreams" darf natürlich auch nicht fehlen.

Stand: 16.11.2023, 00:48 Uhr