Live hören
Jetzt läuft: House of the rising sun von Animals

Langjährige WDR 4-Moderatorin Ulla Norden verstorben

Langjährige WDR 4-Moderatorin Ulla Norden verstorben

Von Jochen Robertz

Ulla Norden ist tot. Die langjährige Moderatorin von WDR 4 verstarb am Montag (05.03.2018) im Alter von 77 Jahren in einem Krankenhaus in Bad Neuenahr.

Porträtfoto von Ulla Norden von 2003

Ulla Norden war von Juni 1988 an fast 18 Jahre lang bei WDR 4 als Moderatorin tätig. Sie hat die „Morgenmelodie“ präsentiert, ebenso den „Musikpavillon“ und - bis zu Ihrem Ausscheiden im Dezember 2006 - die Mittagssendung „Gut aufgelegt“. Unvergessen ist ihre Moderation der „WDR 4 Superwunschhitparade“ zusammen mit Hermann Hillebrand und Rainer Nitschke. Auch bei diesen Moderations-Marathons über mehrere Tage hinweg war Ulla immer diejenige, die alle - das Team und die Hörer - mit ihrer Fröhlichkeit ansteckte.

Ulla Norden stammt vom Bodensee, aus Konstanz. Da lernte sie ihr Handwerk von der Pike auf. Sie nahm Schauspiel-, Ballett- und Gesangsunterricht. Anfang der 60er Jahre bekam sie ihren ersten Plattenvertrag, Ende der 60er kam der Durchbruch. Ihre großen Erfolgstitel hat man auch heute noch im Ohr: Die deutsche Version von Luv’s „Greatest lover“ wurde zu „Wir sind verrückt, wir beide“, Ottawans „Hands up“ hieß bei ihr „Urlaub, mach mal Urlaub“ und dann natürlich „Ich bin verliebt in den eigenen Mann“. In zahlreichen Fernsehshows war sie gern gesehener Gast. Und auch bei vielen WDR 4-Events begeisterte sie das Publikum.

In Erinnerung bleiben Ulla Nordens Herzlichkeit, ihre Offenheit und das echte Interesse an den Hörern. Sie war ehrlich und unverstellt. Zum Kult wurde ihr„Garten-Außen-Thermometer“, von dem sie im Wetterbericht zusätzlich zu den Berufsmeteorologen die Wetterdaten aus ihrem eigenen Garten in der Voreifel abgelesen und mitgeteilt hat.

Stand: 05.03.2018, 16:25