Live hören
Jetzt läuft: Message in a bottle von Omoté-Sando

Cathrin Brackmann

Cathrin Brackmann, Porträt

Moderation

Cathrin Brackmann

Ich habe schon immer gern und viel geredet. Wenn das ein Hinweis auf meine berufliche Laufbahn war, dann stand vermutlich schon ziemlich früh fest, dass ich mal "mit Reden mein Geld verdienen würde".


Tatsächlich stand vor dem Reden das Schreiben. Denn noch als pubertierender Teenager (was jetzt auch schon ein paar Jährchen vorbei ist) habe ich angefangen für Lokalzeitungen in meiner Heimatstadt Velbert zu schreiben, vom Luftballonwettbewerb bis zur Leserfrage des Tages …, alles was eben so anfiel.

Und dann kamen die Lokalradios nach NRW. Und die brauchten Leute. Also habe ich 1990 bei mir um die Ecke in Mettmann bei Radio Neandertal vorgesprochen (tatsächlich haben sie mich vor ein Mikrophon gesetzt und mich aus der Zeitung Kleinanzeigen vorlesen lassen).

Und so startete meine Karriere beim Radio: freie Mitarbeiterin, Volontärin, Redakteurin, Sportchefin … Neun Jahre später ging es zu Radio NRW als Redakteurin und Moderatorin. Und dann zum Öffentlich-Rechtlichen – genauer zu WDR 2. Mehr als 15 Jahre habe ich dort moderiert und viele tolle und spannende Dinge erlebt. Zu meinen persönlichen Highlights gehören bis heute ein Live-Interview mit Sir Paul McCartney, ein Interview mit Oasis Gründer Noel Gallagher und als "betrunkener Lokführer" verkleidet auf der Bühne der Karl May Festspiele in Elspe mitspielen zu dürfen - ein echter Kindheitstraum (nicht das mit dem Lokführer, aber das mit Winnetou und Old Shatterhand).

Und jetzt der nächste öffentlich-rechtliche Schritt: WDR 4. Und ich freue mich riesig, zum neuen Morgenteam zu gehören. Bei WDR 4 hole ich Sie jetzt morgens mit Jürgen Mayer aus den Federn – mit ganz viel Kaffee, lecker Bütterchen, allen wichtigen Infos und noch mehr guter Laune.

Ich freu mich drauf. Wir hören uns!