Carina Vogt

Carina Vogt

Carina Vogt

Mit Leberkäs-Semmel und echten Kühen im Stall bin ich im tiefsten Bayrischen Wald aufgewachsen. Das mit dem Dialekt hatte sich dann nach einem Umzug in die Nähe von Hannover erledigt – der Grundstein für die Arbeit beim Radio war sozusagen gelegt!

Mit astreinem Hochdeutsch versuchte ich es zunächst mit Schauspiel, entschloss mich dann aber, etwas anderes zu studieren (Germanistik, Anglistik und Medienwissenschaft). Parallel sammelte ich als Freie Mitarbeiterin Rundfunkerfahrung bei Radio 21. Zu erleben gab es jede Menge, vom Kuckucksuhrenmuseum im Harz bis zu Heinz Rudolf Kunze auf dem Beifahrersitz. "Mit Leib und Seele" habe ich diese Zeit genossen. Radio zu machen war so ganz anders als die Vorstellung, die ich vorher davon hatte.

Für den Bericht über Udo Lindenbergs Musical "Atlantic Affairs" wurde ich mit dem Niedersächsischen Hörfunkpreis ausgezeichnet. Nach einigen Jahren zog es mich dann zum Volontariat nach Nordrhein-Westfalen. In einer übersichtlichen, fast kuscheligen Redaktion wurde ich ausgebildet, im NRW Lokalfunk bei Radio Wuppertal.

Es folgte wieder ein Abstecher in den Norden Deutschlands, zu NDR 1 Radio MV. Moderation einer eigenen Nachmittagssendung, schließlich der Wechsel in die Nachrichten und parallel der Einsatz als freie Autorin für WDR 5, WDR 2, 1Live und Deutschlandradio Wissen.

Der Liebe wegen bin ich NRW immer treu geblieben und hier habe ich nun auch eine neue Radioheimat gefunden: WDR 4!