Züge im Film

Züge im Film

Von René Denzer

Western, Drama, Komödie, Action oder Science Fiction – es gibt kaum ein Genre, in dem es nicht einen Film gibt, in dem ein Zug eine wesentliche Rolle spielt.

L'Arrivee

Als 1896 das erste Mal eine Eisenbahn auf der Leinwand auftaucht, geraten die Zuschauer in Panik. Sie fürchten, überfahren zu werden. Der Film stammt von den Brüdern Lumière und trägt den schlichten Titel "Die Ankunft eines Zuges auf dem Bahnhof in La Ciotat".

Als 1896 das erste Mal eine Eisenbahn auf der Leinwand auftaucht, geraten die Zuschauer in Panik. Sie fürchten, überfahren zu werden. Der Film stammt von den Brüdern Lumière und trägt den schlichten Titel "Die Ankunft eines Zuges auf dem Bahnhof in La Ciotat".

"Der General" ist eine 1926 gedrehte Filmkomödie von und mit Buster Keaton. Der Film spielt zur Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges. Als Lokomotivführer Johnnie Gray nimmt Buster Keaton die Verfolgung seiner von nordstaatlichen Spionen entführten Lokomotive General auf.

In dem Western "High Noon - Zwölf Uhr mittags" kommt der Haupt-Gegenspieler von Marshal Will Kane (Gary Cooper), der Bandit Frank Miller (Ian MacDonald), mit dem 12-Uhr-Zug am Ort des Duells in der Kleinstadt Hadleyville an.

Marlene Dietrich spielt die geheimnisvolle Shanghai Lily in dem 1932 erschienenen Film "Shanghai-Express". Der Schnellzug, der die Städte Peking und Shanghai verbindet, ist Schauplatz des Abenteuer- und Liebesfilms von Regisseur Josef von Sternberg.

Auch Alfred Hitchcock hat sich dem Thema Zug gewidmet. Zuvor kaufte er die Rechte an dem Roman "Der Fremde im Zug" von Patricia Highsmith, um dann die Geschichte mit Farley Granger in der Rolle des Guy Haines auf die Leinwand zu bringen.

Auf dem Weg von Istanbul nach London wird im Orient-Express gemordet. Zum Glück ist Meisterdetektiv Hercule Poirot, gespielt von Albert Finney, mit an Bord. Der Kriminalfilm aus dem Jahr 1974 geht zurück auf den Roman "Mord im Orient-Express" von Agatha Christie aus dem Jahr 1934.

In den Kinderbüchern "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" und "Jim Knopf und die Wilde 13" von Michael Ende ist Dampflok Emma Teil der Abenteuerreisen der beiden Protagonisten. Die Augsburger Puppenkiste verfilmte 1961/62 in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Rundfunk die beiden Bücher in Schwarz-Weiß. 1976/1977 erfolgte eine Neuverfilmung in Farbe.

In den Jahren 2016/2017 entstand unter Regie von Dennis Gansel eine Realverfilmung für die Kinoleinwand. Neben Henning Baum als Lokomotivführer Lukas und Solomon Gordon als Jim Knopf kam eine prominent besetzte Schauspielerriege um unter anderem Uwe Ochsenknecht, Shirley MacLaine und Christoph Maria Herbst zum Einsatz.

In dem Thriller "Runaway Train - Express in die Hölle" fliehen zwei Häftlinge – in den Hauptrollen Jon Voight und Eric Roberts - aus einem Gefängnis. Aus dem verschneiten Alaska soll sie ein Zug in die Freiheit bringen, der aus vier schweren Dieselloks besteht. Der Lokführer erleidet beim Rangieren einen Herzanfall, der Zug fährt führerlos und mit ihm die beiden "Blinden Passagiere".

In "Before Sunrise" lernen sich der Amerikanier Jesse (Ethan Hawke) und die Französin Celine (Julie Delpy) auf einer Zugfahrt von Budapest nach Paris kennen. Bei einem Zwischenstop in Wien, wo Jesse aussteigen muss, um dort am nächsten Tag seinen Flug in die USA zu nehmen, überredet er Celine, es ihm gleich zu tun, damit sie mehr Zeit miteinander verbringen können.

Computeranimiert ist der Kinderfilm "Der Polarexpress" aus dem Jahr 2004. Er erzählt die Geschichte des gleichnamigen Kinderbuchs von Chris Van Allsburg. In der Weihnachtsnacht steigt ein kleiner Junge in den Zug mit dem Ziel Nordpol, der Heimat des Weihnachtsmanns.

In dem Film "The Darjeeling Limited" treffen die drei Brüder Jack, Francis und Peter Whitman (v.l. Jason Schwartzman, Owen Wilson, Adrien Brody) unerwartet aufeinander. Sie haben sich seit dem Tod ihres Vaters vor einem Jahr nicht mehr gesehen. In dem durch Indien fahrenden Zug erleben sie ungewollt allerlei Abenteurer.

In "Unstoppable - Außer Kontrolle" setzt sich ein Güterzug, beladen mit giftigen Chemikalien, unbemannt in Bewegung. Durch seine explosive Ladung gleicht der Zug einer Bombe auf Schienen, die durch ein stark besiedeltes Gebiet führen. Denzel Wahington in der Rolle des Lokführers Frank Barnes versucht den Zug zu stoppen.

Ganz andere Probleme haben die Reisenden in diesem Film: Um die globale Erwärmung zu stoppen wird ein chemisches Kältemittel versprüht. Das Experiment schlägt fehl und zieht eine globale Eiszeit nach sich. Rund tausend Menschen haben überlebt und sind auf engstem Raum im "Snowpiercer" zusammengepfercht, einem überlangen Zug, der seit Beginn der Apokalypse als ratternde Arche rund um den Planeten reist und durch ein Perpetuum mobile angetrieben wird. In dem Zug herrscht ein Zweiklassensystem und es kommt zum Aufstand.

Stand: 31.07.2019, 09:07 Uhr