Live hören
Jetzt läuft: Dancing queen von Abba
09.00 - 14.00 Uhr WDR 4 Mein Wochenende
Carina Vogt im Porträt

WDR 4 Soundtrack

Filmszene mit Di Caprio und Winslet aus "Titanic"

WDR 4 Soundtrack

Was wäre ein Musicalfilm wie "Singing In The rain" oder "LA LA Land" ohne seine Musik, ohne seinen Soundtrack? "Star Wars" ohne die Filmmusik: kaum denkbar, "American Graffiti" ohne die Popmusik: langweilig.

Musik und Kino gehören zusammen, wir bringen die größten Soundtracks jeden Donnerstagabend in Ihr Radio. Soundtrack bei WDR 4 ist eine Sendung für Filmliebhaber, die am Abend "hinter" die Leinwand schauen möchten. Wir liefern die Musik, die Geschichten, die Stimmen und jede Menge Kopfkino.

Soundtrack: Filmmusik bei WDR 4

Zu Stummfilmzeiten diente die Musik-Untermalung nicht nur zum Übertönen des ratternden Filmprojektors, sondern sie verbreitete Stimmung und rief bestimmte Emotionen beim Publikum hervor. Wie auch heute noch. Sei es eine eigens komponierte Filmmusik oder aber passende Jazz-, Pop- oder Rock-Titel, der Soundtrack gehört einfach zum Film, wie die Geschichte und die Schauspieler. Rund um die Musik im Film dreht es sich donnerstagabends zwischen 21 und 22 Uhr in der Sendung "WDR 4 Soundtrack".

Tanzszene mit Gene Kelly aus "Singin' In The Rain"

"Du sollst mein Glücksstern sein", das Film-Musical aus dem Jahre 1952, ist den meisten vermutlich auch unter dem Originaltitel und gleichzeitig Titelsong "Singin' In The Rain" bekannt. Dieser, als bester Musicalfilm aller Zeiten ausgezeichnete Klassiker, ist mit seinem Titelsong unvergessen: Tanzen mit Regenschirm in Pfützen, gesungen von Gene Kelly. Zudem ist der Song "Singin' In The Rain" in der Liste der besten US-amerikanischen Filmsongs auf Platz 3.

"Du sollst mein Glücksstern sein", das Film-Musical aus dem Jahre 1952, ist den meisten vermutlich auch unter dem Originaltitel und gleichzeitig Titelsong "Singin' In The Rain" bekannt. Dieser, als bester Musicalfilm aller Zeiten ausgezeichnete Klassiker, ist mit seinem Titelsong unvergessen: Tanzen mit Regenschirm in Pfützen, gesungen von Gene Kelly. Zudem ist der Song "Singin' In The Rain" in der Liste der besten US-amerikanischen Filmsongs auf Platz 3.

"Star Wars - Krieg der Sterne": Seit nunmehr 40 Jahren gibt es dieses Film-Epos um die Jedi-Ritter im Kampf gegen Darth Vader. Aber auch die Musik-Kompositionen zu "Star Wars I-VI" gehören zu den erfolgreichsten Soundtracks der Filmgeschichte. Zur futuristischen Space-Geschichte sollte die Musik als Gegenpol dienen und etwas Bekanntes mit Wiedererkennungs-Effekt für den Zuschauer darstellen, daher die Orientierung an der Orchestermusik aus dem 19. Jahrhundert. Für den Helden, für das Böse und für das Romantische gibt es wiederkehrende Melodien, die sich durch die Filme ziehen - weltraummäßig!

"Spiel mir das Lied vom Tod" - Charles Bronson, der Mann mit der Mundharmonika, und Heuballen, die über die trockene Prärie wehen: So oder so ähnlich könnte das Kopfkino aussehen, wenn die "Todesmelodie" ertönt. Der Italo-Western von 1968 mit Henry Fonda zählt mit seiner Filmmusik von Ennio Morricone wohl zu den bekanntesten überhaupt. Das besondere an diesem Soundtrack ist, dass die einzelnen Charaktere ihre eigenen Musiken haben, wie nicht zuletzt die "Mundharmonika".

Alfred Hitchcocks bekanntester Film "Psycho" aus dem Jahr 1960, ein Horrorfilm und Klassiker des amerikanischen Kinos, ist mit seiner Musik in der sogenannten "Duschszene" die meistanalysierteste Filmszene überhaupt. Der Komponist Bernard Herrmann, der mit seiner Streichmusik zur Duschszene - die ursprünglich keine Musik enthalten sollte - Hitchcock dann doch mit den "Violin-Stichen" überzeugen konnte, machte sich damit unsterblich.

"Rocky", der Boxerfilm schlechthin, aus dem Jahre 1976, ist mit seiner Titelmelodie zum Kultfilm anvanciert. Bill Conti komponierte diesen Soundtrack, wie auch den für Rocky II und III. Auch der Titelsong "Eye of the Tiger" von Survivor aus "Rocky III - Das Auge des Tigers" wurde ein Superhit.

"Die Reifeprüfung", im Original "The Graduate", aus dem Jahr 1967: die Geschichte einer Liebesbeziehung eines jungen Studenten, zunächst zu einer verheirateten Frau und dann zu ihrer Tochter. Für damalige Verhältnisse war es ungewöhnlich, Popmusik für den Soundtrack zu verwenden, denn acht der 14 Songs stammen von Simon & Garfunkel, darunter der preisgekrönte und bis heute beliebte Song "Mrs. Robinson".

Die "Easy Rider", Road-Movie und Kultfilm von und mit Dennis Hopper und Peter Fonda aus dem Jahr 1969, haben sich für ihren Film zunächst ihre Lieblingslieder zur Untermalung ausgesucht, um später noch einen Extra-Soundtrack nachzuliefern. Doch "Born To Be Wild" von Steppenwolf schien wie gemacht für diesen Film. Also blieb es bei den Songs und "Easy Rider" wurde einer der ersten Filme, der keinen eigens komponierten Soundtrack hatte.

Die Musik-Komödie "Blues Brothers" aus dem Jahr 1980 wurde ein Kultfilm um diese zwei "Brüder", die erstmalig 1977 als Band auftraten. Dan Aykroyd und John Belushi waren ein Jahr zuvor als Komiker zusammen in einer Late-Night-Show singend zu sehen und schnell kam eins zum anderen. Ihr erstes Album 1978, "Briefcase Full Of Blues", erhielt gleich Doppel-Platin.

WDR 4 Soundtrack - Playlist vom 17.10.2019
TitelInterpret
Death rides a horse   aus: Death rides a horseEnnio Morricone & His Orchestra
Hey little girlDee Clark
Don't chase me around (from the MGM film Gas-s-s-s)Robert Corff
Coconut   aus: Reservoir DogsHarry Nilsson
Dialog: Jack Rabbit Slim Twist Contest (Quentin Tarantino)Jerome Patrick Hoban (Sprechstimme) 
Dialog: Pumkin and Honey Bunny (Quentin Tarantino)Dick Dale & His Del-Tones
Across 110th StreetBobby Womack
Long time womanPam  Grier
Bang Bang (My baby shot me downNancy Sinatra
A silhouette of doom   aus: Un dollaro a testa (Film)Ennio Morricone
Overture   aus: Per un pugno di dòllari (Orig)Orchester Ennio Morricone
The last race Jack Nitzsche
Hold tight!Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich
White lightning (Main Title)   aus: White lightning (Film, 1973)Charles Bernstein
One silver dollarOrchestra Gianni Ferrio
His name is King   aus: Django unchainedEdda Dell´Orso
The braying mule   aus: Django unchainedEnnio Morricone
Now you´re all alone   aus: The Hateful EightDavid Hess
Overture   aus: The Hateful Eight Orchester Ennio Morricone 
WDR 4 Soundtrack - Playlist vom 10.10.2019
TitelInterpret
Rock around the clock CD "The dogs"Charlie Morrow
Themenmusik aus: A dog's life (Orig)Charles Spencer "Charlie" Chaplin
Titelmusik aus: Lassie (TV-Serie, 1954-1974)Les Baxter
Don't explainBillie Holiday
I will surviveFrank the Pug Tim Blaney
Days like thisVan Morrison
I'm a nutLeroy Pullins
Minute WaltzMikhail Korshev
Themenmusik aus: The pink panther (Orig)Orchester Henry Mancini 
 LonelyDrahdiwaberl
Arsen und SpitzenhäubchenOrchester Erwin Halletz
Run Forrest run aus: Forrest GumpAlan Silvestri
When Johnny goes marching home aus: Dr Strangelove: or How I learned to stop Band of the Grenadier Guards
Basketball JonesCheech and Chong 
Come rain or come shine aus: St. Louis woman (Musical, 1946)Ray Charles
A little night music (Das Lächeln einer Sommernacht) (M)Stephen Sondheim
LaughingThe Guess Who
Grüezi und gut NachtLiselotte Pulver
Ich denke oft an PiroschkaOrchester Hermann Hagestedt
WDR 4 Soundtrack - Playlist vom 03.10.2019
TitelInterpret
Die aus'm OstenEva-Maria Hagen
Heute zwischen gestern und morgenHannes Messemer
The cold songKlaus Nomi
Eine Handvoll HeimaterdeTom & Tommy 
I'm waiting for the manThe Velvet Underground 
Serenade für KarlaDeutsches Filmorchester Babelsberg 
aus: Fack ju GöhteDjorkaeff & Beatzarre 
 Aus: Kommissar Rex (TV-Serie)Ensemble 
 aus: Die große LiebeZarah Leander
Die Wälder der HeimatTom & Tommy 
Mein Freund, der BaumAlexandra 
Aus: Und ewig singen die Wälder, Teil 1 (Film, UA 15.09.1959)
WeisstunochAlexander Scheer & Band 

Sendezeit
Donnerstag, 21.00 - 22.00 Uhr