WDR 4 Soundtrack

Filmszene mit Di Caprio und Winslet aus "Titanic"

WDR 4 Soundtrack

Was wäre ein Musicalfilm wie "Singing In The rain" oder "LA LA Land" ohne seine Musik, ohne seinen Soundtrack? "Star Wars" ohne die Filmmusik: kaum denkbar, "American Graffiti" ohne die Popmusik: langweilig.

Musik und Kino gehören zusammen, wir bringen die größten Soundtracks jeden Donnerstagabend in Ihr Radio. Soundtrack bei WDR 4 ist eine Sendung für Filmliebhaber, die am Abend "hinter" die Leinwand schauen möchten. Wir liefern die Musik, die Geschichten, die Stimmen und jede Menge Kopfkino.

Soundtrack: Filmmusik bei WDR 4

Zu Stummfilmzeiten diente die Musik-Untermalung nicht nur zum Übertönen des ratternden Filmprojektors, sondern sie verbreitete Stimmung und rief bestimmte Emotionen beim Publikum hervor. Wie auch heute noch. Sei es eine eigens komponierte Filmmusik oder aber passende Jazz-, Pop- oder Rock-Titel, der Soundtrack gehört einfach zum Film, wie die Geschichte und die Schauspieler. Rund um die Musik im Film dreht es sich donnerstagabends zwischen 21 und 22 Uhr in der Sendung "WDR 4 Soundtrack".

Tanzszene mit Gene Kelly aus "Singin' In The Rain"

"Du sollst mein Glücksstern sein", das Film-Musical aus dem Jahre 1952, ist den meisten vermutlich auch unter dem Originaltitel und gleichzeitig Titelsong "Singin' In The Rain" bekannt. Dieser, als bester Musicalfilm aller Zeiten ausgezeichnete Klassiker, ist mit seinem Titelsong unvergessen: Tanzen mit Regenschirm in Pfützen, gesungen von Gene Kelly. Zudem ist der Song "Singin' In The Rain" in der Liste der besten US-amerikanischen Filmsongs auf Platz 3.

"Du sollst mein Glücksstern sein", das Film-Musical aus dem Jahre 1952, ist den meisten vermutlich auch unter dem Originaltitel und gleichzeitig Titelsong "Singin' In The Rain" bekannt. Dieser, als bester Musicalfilm aller Zeiten ausgezeichnete Klassiker, ist mit seinem Titelsong unvergessen: Tanzen mit Regenschirm in Pfützen, gesungen von Gene Kelly. Zudem ist der Song "Singin' In The Rain" in der Liste der besten US-amerikanischen Filmsongs auf Platz 3.

"Star Wars - Krieg der Sterne": Seit nunmehr 40 Jahren gibt es dieses Film-Epos um die Jedi-Ritter im Kampf gegen Darth Vader. Aber auch die Musik-Kompositionen zu "Star Wars I-VI" gehören zu den erfolgreichsten Soundtracks der Filmgeschichte. Zur futuristischen Space-Geschichte sollte die Musik als Gegenpol dienen und etwas Bekanntes mit Wiedererkennungs-Effekt für den Zuschauer darstellen, daher die Orientierung an der Orchestermusik aus dem 19. Jahrhundert. Für den Helden, für das Böse und für das Romantische gibt es wiederkehrende Melodien, die sich durch die Filme ziehen - weltraummäßig!

"Spiel mir das Lied vom Tod" - Charles Bronson, der Mann mit der Mundharmonika, und Heuballen, die über die trockene Prärie wehen: So oder so ähnlich könnte das Kopfkino aussehen, wenn die "Todesmelodie" ertönt. Der Italo-Western von 1968 mit Henry Fonda zählt mit seiner Filmmusik von Ennio Morricone wohl zu den bekanntesten überhaupt. Das besondere an diesem Soundtrack ist, dass die einzelnen Charaktere ihre eigenen Musiken haben, wie nicht zuletzt die "Mundharmonika".

Alfred Hitchcocks bekanntester Film "Psycho" aus dem Jahr 1960, ein Horrorfilm und Klassiker des amerikanischen Kinos, ist mit seiner Musik in der sogenannten "Duschszene" die meistanalysierteste Filmszene überhaupt. Der Komponist Bernard Herrmann, der mit seiner Streichmusik zur Duschszene - die ursprünglich keine Musik enthalten sollte - Hitchcock dann doch mit den "Violin-Stichen" überzeugen konnte, machte sich damit unsterblich.

"Rocky", der Boxerfilm schlechthin, aus dem Jahre 1976, ist mit seiner Titelmelodie zum Kultfilm anvanciert. Bill Conti komponierte diesen Soundtrack, wie auch den für Rocky II und III. Auch der Titelsong "Eye of the Tiger" von Survivor aus "Rocky III - Das Auge des Tigers" wurde ein Superhit.

"Die Reifeprüfung", im Original "The Graduate", aus dem Jahr 1967: die Geschichte einer Liebesbeziehung eines jungen Studenten, zunächst zu einer verheirateten Frau und dann zu ihrer Tochter. Für damalige Verhältnisse war es ungewöhnlich, Popmusik für den Soundtrack zu verwenden, denn acht der 14 Songs stammen von Simon & Garfunkel, darunter der preisgekrönte und bis heute beliebte Song "Mrs. Robinson".

Die "Easy Rider", Road-Movie und Kultfilm von und mit Dennis Hopper und Peter Fonda aus dem Jahr 1969, haben sich für ihren Film zunächst ihre Lieblingslieder zur Untermalung ausgesucht, um später noch einen Extra-Soundtrack nachzuliefern. Doch "Born To Be Wild" von Steppenwolf schien wie gemacht für diesen Film. Also blieb es bei den Songs und "Easy Rider" wurde einer der ersten Filme, der keinen eigens komponierten Soundtrack hatte.

Die Musik-Komödie "Blues Brothers" aus dem Jahr 1980 wurde ein Kultfilm um diese zwei "Brüder", die erstmalig 1977 als Band auftraten. Dan Aykroyd und John Belushi waren ein Jahr zuvor als Komiker zusammen in einer Late-Night-Show singend zu sehen und schnell kam eins zum anderen. Ihr erstes Album 1978, "Briefcase Full Of Blues", erhielt gleich Doppel-Platin.

Sendezeit
Donnerstag, 21.00 - 22.00 Uhr

WDR 4 Soundtrack - Playlist vom 09.08.2018
TitelInterpret
San Antonio roseClint Eastwood
DankeRadio Doria 
Mr. Officer
Tenth Avenue TangoBruce Willis
Footloose   aus: Footloose (Film, 1983)The Bacon Brothers 
Weight of a manRussell Crowe and the ordinary fear of God 
Can't stay awayKiefer Sutherland
Gunfire in a Juke JointSteven Seagal
The questJeff Bridges
You're my dareTim Robbins
Nobody homeDogstar 
Red riverKevin Costner & Modern West 
Depuis le début30 Seconds To Mars 
WDR 4 Soundtrack - Playlist vom 02.08.2018
TitelInterpret
Sissy-Blues aus: Die Halbstarken (Film)Orchester Martin Böttcher
Titelmusik aus: Old Shatterhand (Film, 1963, UA 20.04.1963)Riz Ortolani
Bay mir bistu sheynSharon Brauner
Ein Rucksack voller TräumeHeinz Erhardt
Blame it on meGeorge Ezra
Tougher than the restBruce Springsteen
StardustHoagy Carmichael
Blue mindAlexi Murdoch
Brother (Last ride)Lord Huron 
Main title revisited aus: Grizzly Man (Orig)Richard Thompson
CoyotesDon Edwards
Duelling banjos aus: Deliverance (Orig)Eric Weissberg
Long nights aus: Into the wild (Film, 2007)Eddie Vedder
127 hoursEnsemble 
WDR 4 Soundtrack - Playlist vom 26.07.2018
TitelInterpret
Love theme from LolitaNelson Riddle Orch
Rollin' stoneMuddy Waters
We'll meet againVera Lynn
Not fade awayThe Rolling Stones
Lux Aeterna aus: 2001: A Space OdysseySchola Cantorum Stuttgart
2000 light years from homeThe Rolling Stones
Memo from TurnerThe Rolling Stones 
The wild colonial boyMick Jagger
Title music aus: A Clockwork Orange (Uhrwerk Orange, Film, 1971)Walter Carlos
You gotta moveThe Rolling Stones
Sarabande aus: Barry LyndonNational Philharmonic Orchestra
The shining aus: The shining (Film, 1980)k. a.
RespectableThe Rolling Stones
Als lebten die Engel auf Erden aus: FitzcarraldoPopol Vuh
Lonely at the topMick Jagger
Ruins aus: Full Metal JacketAbigail Mead
WDR 4 Soundtrack - Playlist vom 19.07.2018
TitelInterpret
La BambaRitchie Valens
Amore italianoPupo 
Immer wenn ich traurig binHeinz Erhardt
Where the boys areConnie Francis
Slow downLarry Williams
Me and the boysN. R. B. Q. 
Beach partyFrankie Avalon
Gotcha where I want youThe Exciters 
Main title   aus: Jaws (Der weiße Hai) (Film, 1974)John Williams (Komponist)
How to stuff a wild bikiniThe kingsmen 
Baywatch   aus: Baywatch (TV-Serie)David Foster, Peter Cetera (Komponist)
Dr. Goldfoot and the bikini machineThe Beas 
Muscle bustleDonna Loren
Bad sunburnRonnie Isle & The Blisters 
Quel temps fait-il à Paris   aus: Les vacances de M. Hulot (Orig)I Salonisti 
Beached   aus: The beach (Film, 2000)Angelo Daniel Badalamenti
Verdammt in alle Ewigkeit   aus: From here to eternity (Orig)Heinz Schachtner
Klavierstück a-moll "Für Elise", WoO 59Marian Pivka

Stand: 09.08.2018, 14:00