Live hören
Jetzt läuft: Don't dream it's over von Crowded House

WDR 4 Soundtrack

Filmszene mit Di Caprio und Winslet aus "Titanic"

WDR 4 Soundtrack

Was wäre ein Musicalfilm wie "Singing In The rain" oder "LA LA Land" ohne seine Musik, ohne seinen Soundtrack? "Star Wars" ohne die Filmmusik: kaum denkbar, "American Graffiti" ohne die Popmusik: langweilig.

Musik und Kino gehören zusammen, wir bringen die größten Soundtracks jeden Donnerstagabend in Ihr Radio. Soundtrack bei WDR 4 ist eine Sendung für Filmliebhaber, die am Abend "hinter" die Leinwand schauen möchten. Wir liefern die Musik, die Geschichten, die Stimmen und jede Menge Kopfkino.

Soundtrack: Filmmusik bei WDR 4

Zu Stummfilmzeiten diente die Musik-Untermalung nicht nur zum Übertönen des ratternden Filmprojektors, sondern sie verbreitete Stimmung und rief bestimmte Emotionen beim Publikum hervor. Wie auch heute noch. Sei es eine eigens komponierte Filmmusik oder aber passende Jazz-, Pop- oder Rock-Titel, der Soundtrack gehört einfach zum Film, wie die Geschichte und die Schauspieler. Rund um die Musik im Film dreht es sich donnerstagabends zwischen 21 und 22 Uhr in der Sendung "WDR 4 Soundtrack".

Tanzszene mit Gene Kelly aus "Singin' In The Rain"

"Du sollst mein Glücksstern sein", das Film-Musical aus dem Jahre 1952, ist den meisten vermutlich auch unter dem Originaltitel und gleichzeitig Titelsong "Singin' In The Rain" bekannt. Dieser, als bester Musicalfilm aller Zeiten ausgezeichnete Klassiker, ist mit seinem Titelsong unvergessen: Tanzen mit Regenschirm in Pfützen, gesungen von Gene Kelly. Zudem ist der Song "Singin' In The Rain" in der Liste der besten US-amerikanischen Filmsongs auf Platz 3.

"Du sollst mein Glücksstern sein", das Film-Musical aus dem Jahre 1952, ist den meisten vermutlich auch unter dem Originaltitel und gleichzeitig Titelsong "Singin' In The Rain" bekannt. Dieser, als bester Musicalfilm aller Zeiten ausgezeichnete Klassiker, ist mit seinem Titelsong unvergessen: Tanzen mit Regenschirm in Pfützen, gesungen von Gene Kelly. Zudem ist der Song "Singin' In The Rain" in der Liste der besten US-amerikanischen Filmsongs auf Platz 3.

"Star Wars - Krieg der Sterne": Seit nunmehr 40 Jahren gibt es dieses Film-Epos um die Jedi-Ritter im Kampf gegen Darth Vader. Aber auch die Musik-Kompositionen zu "Star Wars I-VI" gehören zu den erfolgreichsten Soundtracks der Filmgeschichte. Zur futuristischen Space-Geschichte sollte die Musik als Gegenpol dienen und etwas Bekanntes mit Wiedererkennungs-Effekt für den Zuschauer darstellen, daher die Orientierung an der Orchestermusik aus dem 19. Jahrhundert. Für den Helden, für das Böse und für das Romantische gibt es wiederkehrende Melodien, die sich durch die Filme ziehen - weltraummäßig!

"Spiel mir das Lied vom Tod" - Charles Bronson, der Mann mit der Mundharmonika, und Heuballen, die über die trockene Prärie wehen: So oder so ähnlich könnte das Kopfkino aussehen, wenn die "Todesmelodie" ertönt. Der Italo-Western von 1968 mit Henry Fonda zählt mit seiner Filmmusik von Ennio Morricone wohl zu den bekanntesten überhaupt. Das besondere an diesem Soundtrack ist, dass die einzelnen Charaktere ihre eigenen Musiken haben, wie nicht zuletzt die "Mundharmonika".

Alfred Hitchcocks bekanntester Film "Psycho" aus dem Jahr 1960, ein Horrorfilm und Klassiker des amerikanischen Kinos, ist mit seiner Musik in der sogenannten "Duschszene" die meistanalysierteste Filmszene überhaupt. Der Komponist Bernard Herrmann, der mit seiner Streichmusik zur Duschszene - die ursprünglich keine Musik enthalten sollte - Hitchcock dann doch mit den "Violin-Stichen" überzeugen konnte, machte sich damit unsterblich.

"Rocky", der Boxerfilm schlechthin, aus dem Jahre 1976, ist mit seiner Titelmelodie zum Kultfilm anvanciert. Bill Conti komponierte diesen Soundtrack, wie auch den für Rocky II und III. Auch der Titelsong "Eye of the Tiger" von Survivor aus "Rocky III - Das Auge des Tigers" wurde ein Superhit.

"Die Reifeprüfung", im Original "The Graduate", aus dem Jahr 1967: die Geschichte einer Liebesbeziehung eines jungen Studenten, zunächst zu einer verheirateten Frau und dann zu ihrer Tochter. Für damalige Verhältnisse war es ungewöhnlich, Popmusik für den Soundtrack zu verwenden, denn acht der 14 Songs stammen von Simon & Garfunkel, darunter der preisgekrönte und bis heute beliebte Song "Mrs. Robinson".

Die "Easy Rider", Road-Movie und Kultfilm von und mit Dennis Hopper und Peter Fonda aus dem Jahr 1969, haben sich für ihren Film zunächst ihre Lieblingslieder zur Untermalung ausgesucht, um später noch einen Extra-Soundtrack nachzuliefern. Doch "Born To Be Wild" von Steppenwolf schien wie gemacht für diesen Film. Also blieb es bei den Songs und "Easy Rider" wurde einer der ersten Filme, der keinen eigens komponierten Soundtrack hatte.

Die Musik-Komödie "Blues Brothers" aus dem Jahr 1980 wurde ein Kultfilm um diese zwei "Brüder", die erstmalig 1977 als Band auftraten. Dan Aykroyd und John Belushi waren ein Jahr zuvor als Komiker zusammen in einer Late-Night-Show singend zu sehen und schnell kam eins zum anderen. Ihr erstes Album 1978, "Briefcase Full Of Blues", erhielt gleich Doppel-Platin.

WDR 4 Soundtrack - Playlist vom 14.03.2019
TitelInterpret
Willy Wonka and the Chocolate Factory Sammy Davis jr.
The Simpsons   aus: The Simpsons (TV-Serie, seit 1989)Orchester Danny Elfman
Man in the mirrorMichael Jackson
In the closetMichael Jackson
Sugar, sugarThe Archies 
Little by littleDusty Springfield
La grande bouffeOrchester Philippe Sarde 
Hot dogOhio Express 
Hot dogShakin' Stevens 
Super size me   aus: Super size me (Film, 2004)Toothpick 
Rubber biscuitThe Chips 
Cabeza de mojadoFriends Of Dean Martinez 
Herr Ober!Heinz Erhardt
Holiday roadLindsey Buckingham
Ich will keine SchokoladeTrude Herr
CaravanJohnny Depp
WDR 4 Soundtrack - Playlist vom 07.03.2019
TitelInterpret
Leo LeandrosBananas
Orchester Ron GoodwinThe London theme   aus: Frenzy (Orig)
Lebo MThe lion sleeps tonight (Wimoweh)
The Beach BoysVegetables
Orchester David SnellIntro   aus: The road to Wellville
Chor (unbekannt) Where the spirits soar   aus: The road to Wellville
Dalida Äpfel und Birnen
Mader The banquet   aus: Eat drink man woman
Madeleine PeyrouxLa vie en rose
Harry NilssonCoconut
Dean MartinVolare (nel blu dipinto di blu)
Orchester Vladimir CosmaConcerto gastronomique   aus: Brust oder Keule
Le Rat BandRemy drives   aus: Rataouille (Film, 2007)
Rosemary ClooneyMambo Italiano
Doris DayA bushel and a peck   aus: Guys and Dolls (Musical, 1950)
Compay SegundoLágrimas negras
Ensemble Haspiko   aus: A touch of spice (Film, 2004)
Ensemble Essence of cinnamon   aus: A touch of spice (Film, 2004)
WDR 4 Soundtrack - Playlist vom 21.02.2019
TitelInterpret
Ding Muttersproch, äch KölschEilemann-Trio
Prolog - aus: Heimat (eine deutsche Chronik in 11 Episoden) (Film, 1984)Kammerensemble Athen
Freddy unter fremden Sternen (Film, 1959)Freddy Quinn
Es geht eine Träne auf ReisenSalvatore Adamo
Planet ClaireThe B-52's
Flying - aus: E.T. - The Extra Terrestrial (E.T. - Der Außerirdische)Orchester John Williams
Homeward boundSimon & Garfunkel
Take me home country roadsJohn Denver
Taxidi sty KythiraGeorge Dalaras
NostalghiaFrançois Couturier
Weißer HolunderLolita
Wo der Wildbach rauschtGolgowsky-Quartett
An WunderWincent Weiss
Five hundred miles away from homeBobby Bare
The last thing on my mindHank Snow
Heimatlos; aus: Heimatlos (Film, 1958)Freddy Quinn
Little German ballHowie Bowe

Sendezeit
Donnerstag, 21.00 - 22.00 Uhr