Live hören
Jetzt läuft: Stand by your man von Tammy Wynette
00.00 - 06.00 Uhr ARD Hitnacht

Wer sind "Frontm3n" eigentlich?

Wer sind "Frontm3n" eigentlich?

Hinter "Frontm3n" stecken die Musiker Peter Howarth von "The Hollies", Mick Wilson von "10cc" und Pete Lincoln von "The Sweet". Sie tragen das Rock-Erbe ihrer Karrieren und Einflüsse weiter.

Die Band Frontm3n,  Peter Howarth, Mick Wilson, Pete Lincoln

Kennengelernt haben sich Peter Howarth, Mick Wilson und Pete Lincoln als Mitglieder der Band von Cliff Richard. Heute sind alle drei Sänger Mitglieder in Top-Bands der 1960er und 1970er Jahre.

Kennengelernt haben sich Peter Howarth, Mick Wilson und Pete Lincoln als Mitglieder der Band von Cliff Richard. Heute sind alle drei Sänger Mitglieder in Top-Bands der 1960er und 1970er Jahre.

Peter Howarth, geboren am 3. Mai 1960, hat in seiner bisherigen musikalischen Karriere viele unterschiedliche Genres bedient. Er spielte in Musicals mit, wie "Robin, Prince of Sherwood" oder in der "Roy Orbison Story". Über zwei Jahrzehnete spielte, sang und tourte Peter Howarth mit Cliff Richard und nahm einige Alben gemeinsam mit ihm auf. Seit 2004 ist er nun bei "The Hollies" und nebenbei hat er sein aktuelles Solo-Album "Peter Howarth - Unplugged" veröffentlicht.

"The Hollies" haben sich 1962 gegründet, ihr Name ist eine Hommage an Buddy Holly. Bis Mitte der 1970er Jahre haben "The Hollies" – mit häufig wechselnden Band-Besetzungen – immer wieder Chartserfolge und Tophits erzielt.

Der größte internationale Tophit war "The Air That I Breathe" von 1974. Damals sang der langjährige Leadsänger Allan Clarke. 1999 verließ dieser die Band und Carl Wayne ersetzte ihn. Als dieser dann 2004 verstarb, übernahm Peter Howarth den Leadgesang. Und so touren sie nach wie vor durch die Welt.

"Frontm3n"-Sänger Peter Howarth bei einem Auftritt mit den Hollies. Sie planen 2017 eine Tour, die über Australien und Neuseeland nach Deutschland und Norwegen führt.

Pete Lincoln, geboren am 15. März 1956, kann auf eine erfahrungsreiche und vielseitige Karriere zurückblicken: Mit namhaften Künstlern, wie Cliff Richard, Tina Turner oder Danni Minogue, spielte er zusammen als Gitarrist und Backgroundsänger. Er war zehn Jahre lang Leadsänger der Band "Sailor" – bekannt durch Hits wie "Girls, Girls, Girls" oder "Glass of Champagne" – und seit 2006 ist er Sänger bei der Glam-Rockband "The Sweet".

"The Sweet", gegründet 1968, konnte Mitte der 1970er Jahre die größten Erfolge feiern. Mit "The Ballroom Blitz" oder auch "Teenage Rampage" wurde die Band weltbekannt und hielt sich auch in Deutschland mehrere Monate auf Platz 1 der Charts. Der Gitarrist von "The Sweet", Andy Scott, zählt zu den Gründungsmitgliedern und ist bis heute noch aktiv dabei.

So sahen die Jungs von "The Sweet" meistens aus bei ihren Auftritten in den 1970er Jahren - unverkennbar eine Glam-Rock-Band. "The Sweet" wird im März und April 2017 in Deutschland touren.

Pete Lincoln hat neben seinen Touren mit "Frontm3n" und "The Sweet" auch zwei Solo-Alben als Singer-Songwriter veröffentlicht. Hier sieht man ihn allerdings als Sänger von "The Sweet" auf der Bühne bei einem Konzert im Sommer 2016.

Der Sänger und und Gitarrist Mick Wilson, geboren am 30. November 1962, ist der Jüngste der "Frontmänner". Wie Pete Lincoln und Peter Howarth kann er auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken. Mit sieben bekam er seine erste Gitarre und fing an, das Spielen und die Musik zu lieben. Er begleitete Musiker, wie Lionel Ritchie, Alice Cooper, Kylie Minogue, Cliff Richard, Cher und viele mehr. Seit 1999 ist er für die Percussion und den Gesang bei der britischen Rockband "10cc" zuständig.

"10cc" hatte in den 1970er Jahren die erfolgreichste Zeit. Hits, wie "I’m Not in Love" (1975) und "Dreadlock Holiday" (1978) sind bis heute unvergessen. Graham Gouldman und Eric Stewart, Gründungsmitglieder von 10cc, sind der Band bis zur Trennung 1983 immer treu geblieben, während der Rest der Musiker wechselte. Hier sind die beiden, Gouldman und Stewart, Ende der 70er auf einem Open-Air-Festival.

1991 kam es zu einer Reunion der ursprünglichen Band, bis sie sich vier Jahre später wieder trennte. Mick Wilson kam 1999 zum erneuten Zusammenschluss von "10cc" dazu und das bis heute, wie auch der Sänger Graham Gouldman. "10cc" tourt im Frühjahr 2017 durch Norwegen, Belgien und Großbrtitannien.

Auf Konzerten von "Frontm3n" werden gerne Songs von Cliff Richard gespielt: Schließlich haben sich die drei Musiker über ihn kennengelernt. Seine ersten Erfolge feierte Richard in den 1960er Jahren mit der Band "The Shadows". Er war der erste Popstar überhaupt, der von der Queen zum Ritter geschlagen wurde.

Cliff Richard hat also vor etwa 20 Jahren die drei Musiker als Gitarristen oder Sänger angeheuert, aus denen sich heute die Band "Frontm3n" formiert hat. Damit hätte damals vermutlich keiner gerechnet.

Bei dem Konzert darf man auch Songs von Roy Orbison - hier mit seinen Markenzeichen, der Sonnenbrille und der Gitarre – und der Band "Sailor" erwarten. Die drei von "Frontm3n" können auf ein umfangreiches musikalisches Repertoire zurückgreifen.

Stand: 20.01.2017, 00:00 Uhr