Live hören
Jetzt läuft: Rock the boat von Hues Corporation

WDR 4-Moderatoren: Meine 70er-Lieblingsplatte

WDR 4-Moderatoren: Meine 70er-Lieblingsplatte

Jeden Tag spielen sie Lieblingshits aus den 70ern im Radio. Aber was hören eigentlich WDR 4-Moderatorinnen und Moderatoren zu Hause am liebsten, was sind ihr 70er-Lieblingsplatten? Abba oder Lou Reed oder Bay City Rollers oder ...?

LP Cover Herman van Veen "Unter Uns"

Heike Knispel – Herman van Veen "Unter uns"
Mit dieser Platte begann 1977 ihre Liebe zu Herman van Veen. "Eine Liebe, die lange gehalten hat. Viele Jahre lang gehörten nicht nur seine LPs, sondern auch seine Konzerte zu meinem Leben. So habe ich damals mein Geld gespart, um mir 'Herman van Veen – erste Reihe Tonhalle Düsseldorf' und gerne auch noch mal einen 'schlechteren Platz' leisten zu können. Seine Texte waren damals eine Art Lebensphilosophie für mich, seine Stimme Balsam für die Seele."

Heike Knispel – Herman van Veen "Unter uns"
Mit dieser Platte begann 1977 ihre Liebe zu Herman van Veen. "Eine Liebe, die lange gehalten hat. Viele Jahre lang gehörten nicht nur seine LPs, sondern auch seine Konzerte zu meinem Leben. So habe ich damals mein Geld gespart, um mir 'Herman van Veen – erste Reihe Tonhalle Düsseldorf' und gerne auch noch mal einen 'schlechteren Platz' leisten zu können. Seine Texte waren damals eine Art Lebensphilosophie für mich, seine Stimme Balsam für die Seele."

Katia Franke - Pink Floyd "Meddle"
Katia gerät jedes Mal ins Schwärmen, wenn sie an damals denkt: "Musik, in der es nicht um oberflächlichen Spaß ging, Musik, die es ermöglichte, in die eigenen inneren Welten einzutauchen. Im Zimmer leuchteten nur die Leuchten der Stereokompaktanlage und eine Kerze, die in einer Weinflasche steckte. Und ich gab mich dem typischen Teenager Weltschmerz hin, meinen Visionen und Gefühlen."

Bastian Bender - ABBA "Waterloo"
Vor ein paar Wochen war er noch im ABBA-Museum Stockholm: "Da darf man unter anderem die Hits der Band selber singen oder am digitalen Mischpult neu mixen". Das Ergebnis war wohl eine Katastrophe, wie er behauptet, und machte ihm noch einmal klar: "Die vier von ABBA waren so genial". Seitdem schätzt er das Original noch mehr.

Bernd Brüggemann – Lou Reed "Transformer"
Er hat damals das Album entdeckt, nachdem er das großartige "Walk on the wild side" im Radio gehört hat: "Die Stimme und den fast schon Sprechgesang fand ich so genial, dass ich einfach neugierig wurde. Und das 'doop-do-do' aus dem Refrain war das einzige, was ich damals in Englisch singen konnte ... Beim mehrmaligen Durchhören des Albums hab ich dann entdeckt, dass auch die anderen Songs, zum Beispiel 'Perfect day' eine großartige Atmosphäre hatten."

Reinhard Kröhnert – Luv "U.O.Me."
Auf der Autofahrt nach Iserlohn hat Reinhard sein Faible für Luv entdeckt. Warum gerade Iserlohn und nicht auf dem Weg nach Texel, ist nicht überliefert.

Stand: 19.08.2019, 12:27 Uhr