Live hören
Erstes von drei Taylor-Swift-Konzerten in Gelsenkirchen
Der griechische Komponist und Sänger Mikis Theodorakis während eines Konzerts in Bern 1990

Am verborgenen Strande. Mikis Theodorakis – Volksheld und Komponist

Im vergangenen Jahr verstarb der griechische Komponist Mikis Theodorakis. In seiner Heimat wurde und wird er verehrt wie niemand sonst – als wahrer Volksheld und nationales Symbol. Sein Ruhm strahlt weit über Griechenland hinaus.

Von Manfred Bonson

Theodorakis hat mit seinen wunderbaren Kompositionen griechische Dichtung populär gemacht. Seine Vertonung der Verse des griechischen Nobelpreisträgers für Literatur, Giorgos Seferis, das Lied „Sto perijáli to krifó – Am verborgenen Strande“, summt und singt jeder Grieche. Theodorakis, obwohl in seinem demokratischen Idealismus politisch links gerichtet, vereinigt alle Lager, rechts und links. Alle Griechen lieben ihn. Und er ist für die Griechen „athanatos – unsterblich“. Theodorakis Lieder gingen um die Welt, und sein Zyklus „Mauthausen“ hat für uns Deutsche eine besondere Bedeutung. Auf Texte des jüdisch-griechischen Schriftstellers Jakobos Kambanellis, der selbst im KZ Mauthausen gefangen war, schrieb Theodorakis anrührende, erschütternde Lieder. Sie werden Generationen über Generationen überdauern, und die Menschen bewegen.

Am verborgenen Strande. Mikis Theodorakis - Volksheld und Komponist

WDR 3 Musikporträt 16.06.2022 55:10 Min. Verfügbar bis 16.06.2099 WDR 3 Von Manfred Bonson


Download

Ausstrahlung am Donnerstag, den 16. Juni 2022 um 15.04 Uhr
Von: Manfred Bonson
Redaktion: Werner Wittersheim
Produktion: WDR 2022