Live hören
Jetzt läuft: Brother von Mighty Oaks
Die Spieleschachte von Skyteam zeigt Pilotin und Co-Pilot, daneben das einem Flugzeugcockpit nachempfundene Spielbrett mit Schaltern und Anzeigen, auf denen farbige Würfel liegen

Sky Team – Runter kommen sie immer

Stand: 22.07.2024, 00:00 Uhr

  • Als Cockpitcrew wollen wir unser Flugzeug sicher landen
  • Blindes Vertrauen: Unsere Würfel müssen wir einsetzen, ohne zu reden
  • Packendes Partnerspiel mit immer neuen Herausforderungen

Von Eike Risto

Sky Team - Runter kommen sie immer

WDR 2 17.06.2024 02:51 Min. Verfügbar bis 17.06.2026 WDR 2


Download

Schnell erklärt

Als Team aus Pilot und Co-Pilot landen wir in "Sky Team" auf Flughäfen in der ganzen Welt. Dazu müssen wir Fahrwerke und Landeklappen ausfahren, Schub und Ruder im Auge behalten und im ständigen Funkkontakt mit dem Tower für eine freie Landebahn sorgen. Wenn dann noch Probleme wie Treibstofflecks, Tropenstürme oder Eisregen dazukommen, gerät auch die routinierteste Cockpitcrew ins Schwitzen.

Pro Runde wirft jeder Mitspieler vier Würfel. Mit diesen müssen wir Aktionsfelder im Cockpit aktivieren. Für Schub und Ruder müssen beide Spieler je einen Würfel beisteuern, andere Felder können nur entweder von Pilot oder Co-Pilot, mit exakten Augenzahlen oder in aufsteigender Reihenfolge aktiviert werden. Dabei gilt es, abzuwägen: Welche Aufgabe duldet keinen Aufschub, welche kann noch warten?

Nach sechs Runden Sinkflug schlägt die Stunde der Wahrheit: Jetzt muss das Flugzeug mit ausgefahrenem Fahrwerk und Landeklappen ohne Schieflage vor dem Tower zum Stehen kommen. Klappt das, gibt’s Kabinenapplaus. Falls nicht, verlieren wir das Spiel.

Was macht den Spielreiz aus?

Richtig packend wird "Sky Team" durch eine weitere Komplikation: Unsere Würfel sind geheim und hinter Sichtschirmen verborgen. Über die Zahlen reden dürfen wir nicht. Wir müssen Taten sprechen lassen! Jeder platzierte Würfel ist ein Angebot, eine Ansage, ein Hilferuf - eine wortlose Kommunikation, die schnell zur zweiten Natur wird. Nur zwischen den Runden dürfen wir uns abstimmen, Pläne schmieden und taktieren.

Immerhin: Wenn das Würfelglück ausbleibt, können wir nachhelfen. Wer einen Würfel ungenutzt ablegt, darf "Kaffee kochen" und einen anderen Sechsseiter um ein Auge rauf- oder runterdrehen. Weil solche winzigen Veränderungen den Unterschied zwischen Absturz und sicherer Ankunft ausmachen können, gleicht unser Vogel gerade während schwieriger Landungen oft einer fliegenden Kaffeemaschine.

Auch Material und Präsentation sind thematisch stimmig: Das Spielbrett ist einem Flugzeugcockpit mit zahlreichen Schaltern, Reglern und Anzeigen nachempfunden.

Wer hat Spaß?

"Sky Team" erfordert Vertrauen und Einfühlungsvermögen. Teamdienliches Denken und Handeln ist Pflicht, egoistische Einzelgänge führen ins Verderben. Schnell wachsen wir als Team zusammen und entwickeln blindes Zutrauen in die gemeinsamen Fähigkeiten. Ein tolles Gefühl!

Jede Landung ist ein semi-zufälliges Puzzle, das nur durch konzentriertes Teamwork gelöst werden kann. Für manche mag sich das wie Arbeit anfühlen. Wer mit gegenseitiger Abhängigkeit und Wahrscheinlichkeiten nicht gut kann oder lieber aus dem Bauch als mit dem Kopf spielt, ist darum in der Passagierkabine besser aufgehoben als im Cockpit.

Fazit

Einfache Regeln, ein originelles Thema und kurze, aber hochintensive Partien: "Sky Team" ist ein nahezu perfektes Partnerspiel – eine echte Punktlandung!

Sky Team
Luc Rémond
Kosmos / Scorpion Masqué
2 Spieler:innen ab 10 Jahren, ca. 20 Minuten
ca. 25 Euro