Live hören
Bebe Rexha - Heart wants what it wants
Szene aus dem Film "Book Club – Ein neues Kapitel": Diane Keaton (v.l.n.r.) als Diane, Jane Fonda als Vivian, Candice Bergen als Sharon und Mary Steenburgen als Carol

Book Club – Ein neues Kapitel

Stand: 11.05.2023, 00:00 Uhr

Die vier Damen des Buchclubs, die vor rund fünf Jahren ihr Liebesleben dank "Fifty Shades of Grey" reaktivierten, schlagen ein neues Kapitel auf und reisen nach Italien: Vergnügliche Komödie mit Jane Fonda, Diane Keaton, Candice Bergen und Mary Steenburgen.

Von Andrea Burtz

"Book Club - Ein neues Kapitel", "Beau is afraid"

WDR 2 Kino 11.05.2023 03:28 Min. Verfügbar bis 10.05.2027 WDR 2


Download

Darum geht's

Eigentlich wollten die vier Buchclub Freundinnen schon vor über 40 Jahren nach Italien reisen. Doch die Hochzeit der einen machte den Plan zunichte. Nach einsamen Coronazeiten zu Hause beschließt das Quartett, den Trip in die Toscana nachzuholen und dort gleichzeitig den Junggesellinnenabschied von Vivian zu feiern. Sie hat mit über 80 endlich den Mut gefasst, zu heiraten. Auf der Reise durchleben die Brautjungfern jede Menge Abenteuer bis zum großen Hochzeitstag.

Darum geht's wirklich

Frauenpower im besten Alter: Unabhängig von Ehemännern und Liebhabern in den USA lässt es das lustige Quartett richtig krachen.

Die spielen mit

Wie im ersten Teil vor fünf Jahren werden die Bücherfreundinnen von Jane Fonda (85), Diane Keaton (77), Candice Bergen (77) und Mary Steenburgen (70) gespielt. Den Verlobten von Jane Fonda verkörpert Don Johnson (73), Andy Garcia (67) spielt Diane Keatons Freund. Wie schön, dass bei diesen Paaren mal die Männer ein Jahrzehnt jünger sind.

Das sagt Kinokritikerin Andrea Burtz

Vor fünf Jahren konnten die vier weiblichen Hollywoodstars beim Kinopublikum mit ihrem Schwung, teuren Klamotten und echtem Schlagabtausch punkten. Über die gemeinsame Lektüre von "Fifty Shades of Grey" haben die Frauen damals ihr Liebesleben reaktiviert.

Auch wenn im neuen Kapitel Paul Coelos "Der Alchimist" ein paarmal in Diskussionen einfließt – Hand aufs Herz: Mit Büchern hat dieses Roadmovie nicht mehr viel zu tun. Nachdem vor 40 Jahren eine gemeinsame Italienreise geplatzt war, machen sich die Freundinnen nach der Coronazeit gemeinsam nach Italien auf. Gleichzeitig feiern sie den Junggesellinnenabschied von Vivian, gespielt von der mittlerweile 85jährigen Jane Fonda, die endlich ihre Jugendliebe, gespielt von Don Johnson, heiraten will.

Das heißt: Wir sehen vier extrem reiche Frauen, die in Fünf-Sterne-Hotels residieren, durch Boutiquen schlendern und am Champagner nippen, während ihre Freundin die teuersten Brautkleider anprobiert. Durch Geld scheint hier alles möglich. Sehnsüchtige Liebhaber tauchen plötzlich auf. Die Hochzeit wird von einem Tag auf den anderen von den USA nach Italien verlegt, sämtliche Gäste eingeflogen.

Und bei einer nächtlichen Reifenpanne vergessen anscheinend alle, dass sie ein Handy in der Tasche haben. Vivian hält einen Streifenpolizisten für einen Stripper und geht ihm an die Wäsche. Daraufhin landen alle vier im Gefängnis. Zu viele Logikfragen darf man im Film von Regisseur Bill Holderman nicht stellen. Trotzdem: Die Toskana Bilder sind wunderschön, der Schlagabtausch zwischen den Freundinnen ist klasse. Und am Ende fragt man sich, warum nicht viel öfter Frauen 70 plus prominent in Hollywoodfilmen zu sehen sind.

Die Bewertung auf einen Blick

Drei von fünf Sternen

Komödie, USA 2023

Länge: 108 min

Keine Altersbeschränkung

Kinostart: 11. Mai 2023