Mariella Haubs - Wunderkind von Welt

Vivaldi-Experiment 2016 - Die Show

Mariella Haubs - Wunderkind von Welt

Mariella Haubs wurde mit zehn Jahren Jungstudentin an der Münchner Musikhochschule und wohnt seit September 2009 in New York, wo sie an der Juilliard School in der Klasse von Itzhak Perlman und Catherine Cho weiter ausgebildet wird.

In der französischen ARTE-Dokumentation „Ein Jahr in der Juilliard School von New York“ wird ihr alltägliches Leben als Musikstudentin in einer amerikanischen Großstadt vorgestellt. Über sie wurde bereits in der „New York Times“, der „Süddeutschen Zeitung“, der „Vogue“ und vielen anderen Zeitungen in Europa und den USA berichtet. Bei dem alljährlichen Wettbewerb der amerikanischen Zeitschrift „Glamour“ wurde Mariella Haubs zu einer der Top 10 College Women Amerikas gewählt.

Als Solistin spielt sie in ganz Europa und den USA in großen Konzerthallen wie der Carnegie Hall in New York. Im September 2014 spielte Mariella mit Geiger Joshua Bell für US-Präsident Barack Obama bei einer UN-Versammlung in New York.

Stand: 19.12.2016, 15:30