Live hören
Jetzt läuft: Balance von MzVee feat. Sarkodie

COSMO Tech - Verschlüsselung vor dem Aus?

Die App-Logos fuer die Messenger WhatsApp und Signal

Ruf nach Verbesserungen

COSMO Tech - Verschlüsselung vor dem Aus?

Von Dennis Horn und Jörg Schieb

Die EU-Innenminister wollen Hintertüren in Messengern durchsetzen - damit Ermittler auch auf verschlüsselte Chats zugreifen können. Dieser Plan wäre das Ende für die sichere Kommunikation im Netz. Jörg Schieb und Dennis Horn sprechen in dieser Ausgabe von COSMO TECH mit der früheren EU-Politikerin Julia Reda über den Plan der Innenminister - und darüber, welche Auswirkungen er hätte.

COSMO Tech - Verschlüsselung vor dem Aus?

COSMO TECH 24.11.2020 48:52 Min. Verfügbar bis 23.11.2025 COSMO


Download

[03:37] Wie bisher verschlüsselt wird - und was die Innenminister planen

So gut wie alle Messenger verschlüsseln ihre Inhalte. Für manche gilt das allerdings nur auf dem Transportweg: Die Nachrichten, die wir unseren Freunden schicken, werden auf unserem Smartphone verschlüsselt, zum Server des Anbieter geschickt, dort entschlüsselt - und zum Teil für Werbung ausgewertet, zum Beispiel beim Facebook Messenger - und um Anschluss wieder verschlüsselt und zum Empfänger weitergeschickt.

Messenger wie WhatsApp, Signal oder Threema nutzen dagegen eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung: Nachrichten werden auf dem Smartphone des Absenders verschlüsselt und erst beim Empfänger wieder entschlüsselt. Deshalb kann niemand mitlesen, selbst die Anbieter nicht.
Die Mitgliedsländer der EU wollen dieses Prinzip jetzt brechen - "damit digitale Beweismittel von den zuständigen Behörden rechtmäßig gesammelt und genutzt werden können", heißt es in einer Erklärung der Innenminister. Sie beziehen sich dabei auch auf den Terroranschlag in Wien. Die Pläne gegen Verschlüsselung gibt es aber schon länger.

[11:28] Hintertüren für Verschlüsselung - und warum sie keine gute Idee sind

Julia Reda war Abgeordnete der Piratenpartei im Europaparlament und eine der wichtigsten Stimmen in der Debatte um die Reform des Urheberrechts. Heute arbeitet sie für die Gesellschaft für Freiheitsrechte, einen Verein in Berlin, den Juristinnen und Juristen zusammen mit Menschen, die sich in der Netzpolitik engagieren, gegründet haben.

Mit Julia Reda sprechen Dennis Horn und Jörg Schieb darüber, was der Plan der Innenminister bedeutet: Wie könnten Hintertüren für Messenger funktionieren? Wie sehr würden sie die Sicherheit aller Nutzerinnen und Nutzer schwächen? Und wie wahrscheinlich ist es, dass die Idee durch alle Instanzen geht und am Ende tatsächlich zum Gesetz wird?


Kontakt


E-Mail: cosmotech@wdr.de
Die nächste Ausgabe von COSMO Tech erscheint am 08. Dezember 2020.

Stand: 24.11.2020, 17:01