8. März & Krieg: Die Brutalität des Patriarchats - Salwa Houmsi und Nyke Slawik

Machiavelli, der Podcast über Rap und Politik

8. März & Krieg: Die Brutalität des Patriarchats 

Stand: 16.03.2022, 00:01 Uhr

Am 8. März war feministischer Kampftag und den ganzen März über ist “Women’s History Month”. Dazu hat Salwa mit der Grünen-Politikerin Nyke Slawik gesprochen. Als eine der ersten beiden Frauen im Bundestag, die sich als trans geoutet haben, erlebt sie, dass allein ihre Existenz politisch ist und sie sich feministischen Kämpfen gar nicht entziehen kann. Nicht nur am 8. März, sondern jeden Tag.

8. März & Krieg: Die Brutalität des Patriarchats

COSMO Machiavelli - Rap und Politik 16.03.2022 01:22:48 Std. Verfügbar bis 16.03.2027 COSMO


Download

Am 8. März war feministischer Kampftag und den ganzen März über ist “Women’s History Month”. Dazu hat Salwa mit der Grünen-Politikerin Nyke Slawik gesprochen. Als eine der ersten beiden Frauen im Bundestag, die sich als trans geoutet haben, erlebt sie, dass allein ihre Existenz politisch ist und sie sich feministischen Kämpfen gar nicht entziehen kann. Nicht nur am 8. März, sondern jeden Tag.

Welche Bedeutung haben diese Kämpfe inmitten von Krieg und Krisen? Wenn wir eines aus der Corona-Pandemie gelernt haben sollten, dann, dass Krisen sich nicht gegenseitig ablösen, sondern alle bestehenden Ungleichheiten verstärken. Die UN bezeichnet die Corona-Pandemie mittlerweile sogar als "Krise der Frauen", weil sie weltweit in fast allen sozialen Aspekten Frauen härter trifft. Denn gerade sie haben mehr Sorgearbeit übernommen und mussten häufiger ihre Karriere runterschrauben.

Wenn wir diesen 8. März und Women's History Month in Gedanken an die Ukraine verbringen, müssen wir eben auch darüber sprechen, dass es vor allem Frauen sind, die gerade fliehen. Denn auch im Krieg spielt das Geschlecht eine Rolle. Hier macht die "Brutalität des Patriarchats" (Shoutout an Juliane Frisse und ihren Kommentar in "die ZEIT" für diesen starken Titel) auch vor cis-Männern nicht Halt. Von ihnen wird erwartet, dass sie als tapfere Helden ihr Land verteidigen, ob sie wollen oder nicht.

Auch trans Frauen in der Ukraine leiden unter dieser Zuschreibung. Ihnen wird ihre weibliche Identität abgesprochen und sie sollen zum Kampf im Land bleiben. Eine davon ist die Sängerin Zi Faámelu. Neben den Schrecken des Krieges ist sie Diskriminierung und Übergriffen ausgesetzt. Wie kann Feminismus in diesen Zeiten aussehen? Salwa und Nyke sprechen über eigene und kollektive Kämpfe. Über feministische Außenpolitik und überholte Rollenbilder. Darüber, wie weit wir gekommen sind und was sich für eine gleichberechtigte Welt noch alles ändern muss.

Neue Abgeordnete: Nyke Slawik (Grüne) im Interview am 26.10.21| Phoenix

Nyke Slawik - Holen wir uns die Zukunft zurück!

Bündnis90/DieGrünen - Nyke Slawik – Rede 2. Bundesparteitag 2018

Danger Dan - Sand in die Augen

KEROSIN95 - Trans Agenda Dynastie

Kae Tempest - Europe is lost