Live hören
Jetzt läuft: Todo Tiene Su Fin von Dom La Nena

Serien-Podcast: "Pure" - Sex und Körperlichkeit (mit 1LIVE Intimbereich)

Marnie (Charly Clive, M.) kämpft mit ihrer Zwangsstörung, welche ihr Leben mit ihren Freunden Amber (Niamh Algar, l.), Joe (Anthony Welsh, 2.v.l.), Charlie (Joe Cole, 2.v.r.) und Shereen (Kiran Sonia Sawar, r.) äußerst erschwert.

Glotz und Gloria - Der COSMO Serien-Podcast

Serien-Podcast: "Pure" - Sex und Körperlichkeit (mit 1LIVE Intimbereich)

Von Jörn Behr

Emily braucht Zeit für neue Serien, deshalb hat Jörn sich Catrin Altzschner vom Sex- und Beziehungspodcast '1LIVE Intimbereich' eingeladen. Gemeinsam sprechen sie über die neue Serie "Pure" über eine zwangsgestörte Frau mit Sex-Vorstellungen - und über "Sex Education", "Normal People" und "Bridgerton".

"Pure" - Sex und Körperlichkeit (mit 1LIVE Intimbereich)

COSMO Glotz & Gloria 02.04.2021 01:02:37 Std. Verfügbar bis 01.04.2026 COSMO


Download

"Pure" [ab 05:20]

Marnie lebt mit Mitte 20 noch bei ihren Eltern in einem schottischen Kaff. Sie weiß nicht so recht etwas mit ihrem Leben anzufangen und traut sich auch nichts zu, da sie unter einer Zwangsstörung leidet: Sie stellt sich ständig die Menschen um sich herum nackt vor oder beim Gruppensex, bei perversen Handlungen, mit anzüglichen Gesten. Um den Kopf endlich freizukriegen, flieht sie nach London.

Echtes Leid

Das Thema klingt erstmal lustig und ich habe auch ein paar Mal gelacht, es wird aber schnell klar, dass Marnie extrem leidet und ratlos ist. Nicht nur einmal hat sie mir dabei schrecklich leid getan. Catrin hat von dem Phänomen auch noch nie etwas gehört, wohl aber von Pornosucht, unter der ein neuer Freund von Marnie leidet. In der Hinsicht bekommt "Pure" ein Lob, jenes Leiden ist nämlich wohl sehr realitätsnah und einfühlsam erzählt, weiß Catrin aus ihrer Sendung mit einem Betroffenen.

Offenes Ende

Die "Sex"-Szenen blitzen immer nur ganz kurz auf, aber sicher haben auch darin spritzende Körpersäfte dazu geführt, dass die Serie ohne Altersnachweis erst nach 22 Uhr in der ZDF-Mediathek abrufbar ist. Catrin hofft sehr, dass die Serie in einer möglichen zweiten Staffel nicht Richtung Happy End geht, sondern Marnies Weg konsequent weitererzählt. Das werden wir aber leider nie erfahren - die Serie wird nämlich unverständlicherweise nicht fortgesetzt.

"Sex Education" [ab 27:00]

Auch in dem Comedyhit um einen jugendlichen Sextherapeuten an einer Schule in England geht es ja bekanntlich visuell teilweise ziemlich zur Sache. Emily und ich waren ja bei unserer Vorstellung damals ziemlich begeistert, Catrin sieht das ein bisschen differenzierter. Einerseits lobt sie, dass die Serie auch teils unbekanntere Phänomene wie Vaginismus aufgreift, kritisiert aber dann, wie kurz solche Themen abgehandelt und scheinbar gelöst werden. Darüber hatte ich so tatsächlich nie nachgedacht. Sex mit Comedy darzustellen, erscheint uns beiden aber als ein optimaler Weg.

"Normal People" [ab 37:30]

Viel leiser ist die komplizierte Beziehungsgeschichte von Connell und Marianne aus Irland, von der Emily und ich wegen der einfühlsamen Erzählung extrem angetan waren. Und auch Catrin lobt, wie die zahlreichen Sexszenen inszeniert sind, weil beide sich oft vergewissern, ob sich auch beide wohlfühlen. Sie hätte sich aber gewünscht, dass man die Szenen nicht größtenteils auf dieselbe sexuelle Handlung begrenzt. Es wäre ideal gewesen, Mariannes Selbstbestimmtheit und Stärke auch mit anderen Gesten darzustellen.

"Bridgerton" [ab 51:50]

Selbstverständlich musste ich den Host eines Sex- und Beziehungspodcasts auch nötigen, die Kostüm-Kitsch-Offensive "Bridgerton" zu gucken, wobei mir natürlich klar war, dass Catrin den großen Erfolg der Serie um eine junge Frau auf der Suche nach einem Bräutigam im Jahre 1813 nicht unbedingt nachvollziehen kann. Natürlich kann sie nur den Kopf darüber schütteln, wie großäugig Hauptfigur Daphne allem lauscht, was ihr die Männer über Sexualität und Körpergefühl erzählen, während jene offenbar alle beziehungsunfähig und -willig sind. Bei aller Attraktivität der Beteiligten findet Catrin nämlich: So einfach, wie "Bridgerton" es erzählt, ist weder die Sexualität der Frau, noch die des Mannes gestrickt.

Wo:

"Pure" in der ZDF-Mediathek, "Sex Education" und "Bridgerton" bei Netflix, "Normal People" bei Starzplay - und Catrin Altzschners Podcast "1LIVE Intimbereich" überall, wo es Podcasts gibt.

Kontakt zu Jörn und Emily:

Facebook.com/cosmo_ard
E-Mail: glotzundgloria@wdr.de
Whatsapp: 0172 5678 566

Stand: 02.04.2021, 00:00