Live hören
Jetzt läuft: Lie To Me von Noraa

Serien-Podcast: Beim Seriencamp 2019 - Wo liegt "Hindafing"?

Projektion des Schriftzuges Seriencamp auf einer Wand

Glotz und Gloria - Der COSMO Serien-Podcast

Serien-Podcast: Beim Seriencamp 2019 - Wo liegt "Hindafing"?

Von Emily Thomey und Jörn Behr

Auf Einladung des Podcasts "Skip Intro" (Puls/BR) waren Jörn und Emily beim Seriencamp 2019 in München. Auf dem Festival haben sie vor Publikum über Serienintros gesprochen und außerdem Maximilian Brückner getroffen, der mit seiner großartigen Politsatire "Hindafing" jetzt in die zweite Staffel gegangen ist. Im Interview sprechen die drei über Schauspieleregos, Körperlichkeit, Improvisation, Satire - und warum eine Fortsetzung der Serie so schwer war und ist.

Beim Seriencamp 2019 - Wo liegt "Hindafing"?

COSMO Glotz & Gloria 15.11.2019 59:07 Min. Verfügbar bis 14.11.2020 COSMO

Download

Unser erstes Auswärtsspiel! Kollegin Vanessa Schneider vom Bayerischen Rundfunk hatte uns eingeladen, bei Ihrem Panel "Don't Skip Intro" im Rahmen des Seriencamps 2019 auf der Bühne zu sitzen und über Serienintros zu sprechen. Mit uns im voll besetzten Kinosaal saßen Popkultur-Podcaster Dominik Hammes und ein echter Experte: Title Designer Lutz Lemke ist für das Intro von z.B. "Dark" und "Beat" verantwortlich und erzählte, wie er bei "Dark" gearbeitet hat. Das BR-Publikum hatte zufällig diesen Vorspann auch auf die vorderen Plätze einer Rangliste gewählt, ebenso wie "Stranger Things" oder "Game Of Thrones", während Emily und ich versuchten, mit dem minimalistischen von "Lost" oder dem atmosphärischen von "The Affair" zu punkten. Das hat richtig Spaß gemacht!

Ein echter Höhepunkt: "Hindafing"

Auf dem Seriencamp wurden einige Serien aus der ganzen Welt gezeigt, die es bald oder vielleicht auch nie nach Deutschland schaffen. Zudem gab es eine echte Premiere mit Stargästen: Cast und Crew der bayerischen Politsatire "Hindafing" ließen sich zu Recht für den Auftakt der zweiten Staffel feiern. Die Serie um den korrupten, verkoksten, chaotischen, windigen Lokalpolitiker Alfons Zischl legt in den neuen Folgen nochmal eine Schippe drauf. Nach Flüchtlingen, Windenenergie, Fracking, Gammelfleisch und abgebissenen Fingern in Staffel 1 sind jetzt auch die RAF, Schläfer, Reichsbürger, Waffenexporte und Menschenfleisch ein Thema.

Klingt wirr, funktioniert trotzdem

Trotz dieser wilden Mischung funktioniert die Serie dank tollem Cast, gutem Humor und cleveren Dialogen. Sie wird getragen vom großartigen Hauptdarsteller Maximilian Brückner ("Resturlaub", Ex-"Tatort"-Kommissar in Saarbrücken), den wir gut gelaunt als Gast unserer neuen Folge begrüßen konnten. Wir sprechen darüber, wie er die Drehbücher zuerst schlecht fand ("Zu vorhersehbar und brav"), wie die Realität mit Donald Trump ("Ein Hornochse mit dem Englisch eines Drittklässlers!") oder Boris Johnson die Drehbuchideen eingeholt hat, wie er sich am Set verhalten hat ("Ich kann schon etwas anstrengend sein") oder warum Probieren und auch mal Scheitern dazugehört: "Wie soll etwas Gutes entstehen, wenn man sich nichts traut?"

Wo:

"Hindafing" läuft in den Mediatheken von Arte und dem BR, die erste Staffel gibt es zusätzlich bei Netflix. Die genauen Termine findet ihr am besten jeweils dort raus - die Ausstrahlungspolitik ist ein bisschen verwirrend. Vanessas Podcast bei Puls/BR heißt "Skip Intro", der von Dominik "Radio Nukular" oder auch "Medienkuh", alle gibt es da, wo es auch "Glotz und Gloria" gibt.

Kontakt zu Emily und Jörn:
Facebook.com/cosmo_ard
E-Mail: glotzundgloria@wdr.de
Whatsapp: 0172 5678 566

Stand: 15.11.2019, 00:00