Live hören
Jetzt läuft: Edi Special (Remix by Arn4I2) von Oriental Brothers International Band
Cover des Albums "Head Rush" von Channel Tres: Channel Tres in einem riesigen Holzquader mit Boxen und Sitzplätzen; auf und neben der Box Kinder mit Engelsflügeln

"Head Rush" - Channel Tres nimmt uns mit ins Berghain

Stand: 03.07.2024, 09:00 Uhr

Channel Tres aus Kalifornien veröffentlicht endlich sein Debütalbum "Head Rush". Es ist ein funky Sommersoundtrack, der wie eine Underground-Party klingt.

Von Negisa Blumenstein

Im Kopf von Channel Tres schwirrte in der letzten Zeit ziemlich viel rum. Nach seinen Anfängen als unbekannter Bedroom-Producer hat er sich mittlerweile zu einer Art öffentlicher Kunstfigur entwickelt. Das wirkte sich auch auf sein Beziehungsleben aus: Letztes Jahr musste er mit einer schmerzhaften Trennung umgehen. Gleichzeitig verstarb ein guter Freund von ihm. All diese Themen verarbeitet er auf seinem lang ersehnten Debütalbum "Head Rush".

Eine Underground-Party in Albumlänge

Channel Tres kennen wir vor allem als Musiker, seit Jahren ist er aber auch als DJ unterwegs. Einen seiner Songs auf "Head Rush" hat er nach dem Berliner "Berghain" benannt. Dort hatte er zuvor einen Live-Auftritt gespielt und war von der Energie des Clubs schwer begeistert. Das Gefühl von Akzeptanz und Freiheit unter den Feiernden und das besondere Gemeinschaftsgefühl beim Tanzen hält er mit dem Song fest. Durch die Mischung aus Industrial-Techno-Elementen und Oldschool-House steht man gefühlt wirklich mit in der Säulenhalle des Berghain.

Outside the box

Das Cover von "Head Rush" zeigt Channel Tres in einer riesigen, hölzernen Box stehen. Diese ist ein besonderes Leitmotiv für den Produzenten: Jahrelang sträubte er sich dagegen, immer wieder in eine bestimmte Schublade gesteckt zu werden. Mittlerweile ist er für seinen eklektischen Stil bekannt: "Hip-House" – also eine Mischung aus Hip-Hop und House – versetzt er mit Elementen aus Jazz, Funk, Rap und Disco. Er ist Multiinstrumentalist, erhielt aber oft den Stempel des Drummers oder Schlagzeugers. Später lag die Verbindung zur House-Musik nahe, obwohl er auch als Rapper glänzt. Mit "Head Rush" stellt Channel Tres nun klar, dass er das alles gleichzeitig sein kann und demonstriert seine musikalische Vielseitigkeit. Dafür holt er sich für einige Songs Verstärkung von namhaften Acts; darunter Ty Dolla $ign, Thundercat, Estelle und Teezo Touchdown. Im Kopf des Tausendsassas steckt so viel Musik, dass einem auch beim Zuhören schwindlig werden kann.