Măcelaru & Brahms

Cristian Măcelaru

Măcelaru & Brahms

  • Elgar und Brahms
  • Daniel Hope (Violine) und Cristian Măcelaru (Leitung)
  • FR18. Februar 2022, Kölner Philharmonie, 20.00 Uhr

Deutsche Romantik und britische Poesie.

Fünfundsiebzig Jahre alt war Edward Elgar, als er die erste Schallplattenaufnahme seines Violinkonzertes dirigierte. Solist war der erst sechzehnjährige Yehudi Menuhin, der an der Seite des englischen Romantikers für eine bis heute unvergleichliche Darbietung sorgte. Umso spannender ist es, wenn nun mit Daniel Hope ein langjähriger Weggefährte Menuhins dieses Werk interpretiert und die bis zu den Ursprüngen der Komposition zurückreichende Aufführungsgeschichte ins 21. Jahrhundert befördert. Wie eng Elgars künstlerische Beziehungen zur deutschen Romantik waren, zeigt sich dann in der Gegenüberstellung mit der zwischen Lyrik und Dramatik changierenden dritten Sinfonie von Johannes Brahms.

Edward Elgar
Konzert h-Moll für Violine und Orchester op. 61

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90

Mitwirkende:

  • Daniel Hope Violine
  • WDR Sinfonieorchester
  • Cristian Măcelaru Leitung

Einzelkarten für dieses Konzert können Sie ab dem 3. Januar 2022 erwerben.

Keine Zeit am 18.02.? Weitere Aufführung:

Măcelaru & Brahms, Köln, 18.02.2022

Datum: Freitag, 18.02.2022
Ort: Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln
Beginn: 20.00 Uhr
Karten:

48 Euro / 39 Euro / 29 Euro / 19 Euro / 16 Euro / 9 Euro. Die angegebenen Ticketpreise verstehen sich inkl. MwSt. Dazu kommen eine Vorverkaufsgebühr sowie eine Servicegebühr von ca. 2 Euro pro Ticket.