Cristian Măcelaru

Gastspiel Timișoara

  • Brahms und Lang
  • Simon Trpčeski (Klavier) und Cristian Măcelaru (Leitung)
  • DI 14. März 2023, Timișoara, Filarmonica Banatul, 20.00 Uhr

Gelöst, heiter, geradezu „wolkenlos“ und im Finale von mitreißenden ungarischen Tanzrhythmen geprägt: Das ist Johannes Brahms‘ zweites Klavierkonzert, dessen Unbeschwertheit nicht darüber hinwegtäuschen darf, dass es wegen des herausfordernden Soloparts und seiner ungewöhnlichen Ausdehnung über vier Sätze zu den herausforderndsten Vertretern seiner Gattung gehört. Neue Ufer suchte Brahms auch in seiner vierten Sinfonie, deren „Geschmack“ er selbst als „herb“ bezeichnete und bei der er im Finale für eine Überraschung sorgte: In den Variationen über eine ernst-monumentale Akkordfolge, gekleidet in eine Abfolge von einzelnen hochexpressiven Abschnitten, zeigt er sich in diesem Spätwerk als romantischer Nachkomme barocker Meister.  Als Brücke zwischen den beiden romantischen Werken erklingt die Uraufführung einer Auftragskomposition WDR  aus der Feder des 1971 geborenen Österreichers Klaus Lang, dessen umfangreiches Oeuvre sich vom Musiktheater bis zur Kammermusik erstreckt. Gerade in seinen Instrumentalkompositionen entdeckt er immer wieder Wege, Traditionelles neu zu deuten und in ungewohnte Zusammenhänge zu stellen.

Johannes Brahms
Konzert Nr. 2 B-Dur
für Klavier und Orchester op. 83

Klaus Lang
Caritas
(Uraufführung)
Kompositionsauftrag des WDR
– Miniatur der Zeit –

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Mitwirkende:

  • Simon Trpčeski Klavier
  • WDR Sinfonieorchester
  • Cristian Măcelaru Leitung

Gastspiel Timișoara, Timișoara, 14.03.2023

Datum: Dienstag, 14.03.2023
Ort: Filarmonica Banatul
Bulevardul Constantin Diaconovici Loga 2
300022 Timișoara
Beginn: 20.00 Uhr
Download Kalenderdaten