Attacke in Lengericher Tankstelle: Polizist schießt Lokalzeit Münsterland 01.12.2022 02:33 Min. Verfügbar bis 01.12.2023 WDR Von Andrea Hansen

Tankstellen-Angriff in Lengerich: Tatverdächtiger außer Lebensgefahr

Stand: 15.12.2022, 11:58 Uhr

Nach einer Messerattacke in einer Tankstelle in Lengerich ist der 43-jährige Tatverdächtige außer Lebensgefahr. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft soll er wegen Totschlags einstweilig in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden.

Am Dienstag wurde der Mann vorerst zur weiteren Behandlungen seiner Verletzungen ins Justizvollzugskrankenhaus verlegt. Er hat sich bislang nicht zu den Tatvorwürfen geäußert.

Tankstellenpächter gestorben

Diese Tankstelle in Lengerich wurde überfallen | Bildquelle: WDR/NordWestMedia

Bei dem Angriff Ende November hatte der Staatsanwaltschaft Münster zufolge der 43-jährige Beschuldigte gegen Mittag zunächst eine Tankstellenangestellte hinter ihrem Tresen bedrängt. Mit dem dazugekommenen Tankstellenbetreiber sei es dann zu einem Gerangel gekommen, wobei der 43-Jährige den Betreiber mit einem Messer mehrfach in den Bauch gestochen habe. Nach der Messerattacke war der 54-jährige Tankstellenpächter seinen Verletzungen erlegen.

Polizist schoss auf den mutmaßlichen Täter

Am Nachmittag sicherte die Polizei Spuren. | Bildquelle: WDR

Ein Polizist hatte die Hilferufe einer Zeugin gehört, weil er zufällig gerade seinen Streifenwagen tankte. Er rannte in den Verkaufsraum und schoss mit der Dienstwaffe mehrmals auf den mutmaßlichen Angreifer. Dabei erwischte er auch den bereits verletzten Tankstellenbetreiber am Handgelenk.

Laut Staatsanwaltschaft wird zwar - wie in solchen Fällen üblich - bei den Ermittlungen gegen den mutmaßlichen Messer-Angreifer auch geprüft, ob der Schusswaffengebrauch notwendig war. Ermittlungen gegen den Polizisten gebe es aber nicht.

Hintergründe des Angriffs noch unklar

Der Betreiber der Tankstelle und der Angreifer wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Beide mussten am Mittwoch notoperiert werden, der Pächter war später seinen Verletzungen erlegen.

Für die Ermittelnden sind die genauen Hintergründe der Tat bisher völlig unklar. Ob der Tatverdächtige die Tankstelle überfallen wollte oder ein anderes Motiv gehabt habe, müsse nun ermittelt werden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Über dieses Thema haben wir am 01.12.2022 in der Lokalzeit Münsterland auf WDR 2 und im WDR Fernsehen berichtet.