BAP in der DDR

BAP in der DDR

HIER UND HEUTE | 21.01.1984 | 25:00 Min. | WDR

Die DDR im Januar 1984 - noch fünf Jahre vor der Wiedervereinigung brach die Kölschrockband Band BAP nach langen Verhandlungen mit der staatlichen Künstleragentur auf zu einer Tournee durch die DDR. Geplant waren 14 Konzerte in 13 Städten. Wolfgang Niedecken schrieb für die Tournee das Lied, Deshalv spill mer he, mit DDR-kritischen Statements. In Ost-Berlin entbrannte ein Streit mit der DDR-Künstleragentur wegen dieses Liedes. Weil BAP sich weigerte, das Lied aus dem Programm zu nehmen, kam es zum Eklat. Die Tournee platzte, die Band reiste ab, ohne auch nur einmal auf einer Bühne gestanden zu haben. Hier und Heute-Reporter fuhren damals mit BAP im Bus nach Ost-Berlin. Den Eklat haben sie hautnah miterlebt.

Kommentare zum Thema

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Sie sind schlauer als Spam-Automaten. Bitte antworten Sie auf folgende Frage:

Welche Farbe hat die Sonne?

Warum stellt der WDR diese Fragen?

Noch keine Kommentare