Heimhof-Theater

Westart Meisterwerke: Heimhof Theater - Burbach WESTART Meisterwerke 13.11.2012 04:43 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR

Burbach

Heimhof-Theater

Es atmet den Charme der 50er-Jahre: das Heimhof-Theater im siegerländischen Burbach. Eröffnet wurde es 1951 in einem ehemaligen Pferdestall der Dynamit Nobel AG. Das Rüstungsunternehmen stellte die Räume unentgeltlich zur Verfügung, um die Kultur in der Region zu fördern. Im Laufe der Jahre wurde aus dem bescheidenen Heimhof-Saal das Heimhof-Theater, ein Anziehungspunkt für auch international bekannte Schauspieler und Künstler. 2003 musste es wegen Sicherheitsmängeln geschlossen werden.

Blick über den Zuschauersaal auf die Bühne des Heimhof-Theaters

Blick zurück in die 50er-Jahre

Vom Pferdestall zum Lichtspielhaus

Dank der Initiative eines engagierten Fördervereins und mit Unterstützung der NRW-Stiftung konnte die kleine Spielstätte 2010 ihren Betrieb wieder aufnehmen – grundsaniert und denkmalgeschützt. Die Ausstattung des Licht- und Lustspieltempels hat alles zu bieten, was in der Nachkriegszeit chik war: Lampen in Tulpenform, Paneele aus Holzimitat für Decken und Wände, gemusterte Tapeten, die Sitze mit Kunstleder bezogen, der Fußboden mit Linoleum belegt. Auf jedem Pfeiler ein Spiegel – vergoldeter Lifestyle in einem Ambiente, das Bar und Kunstgenuss aufs Schönste vereint.

Barkeeper putzt ein Glas an der Bar im Heimhof-Theater Burbach

In der Bar: Erinnerungen an die große Zeit des Kinos

Weit entfernt von musealer Konservierung hält das Heimhof-Theater in Burbach eine Theater- und Kinokultur auf dem Lande aufrecht, die andernorts längst verschwunden ist.

Autor: Martina Müller

Stand: 06.12.2013, 10:34

Weitere Themen

Alle Sendungen

Unsere Videos

Kunst im WDR