Spatz ist häufigster Winter·vogel in Deutschland

Januar

Spatz ist häufigster Winter·vogel in Deutschland

Text hören

Jahres·rückblick 2017 22.12.2017 02:16 Min. Verfügbar bis 30.12.2099 WDR.de

Der Naturschutz·bund hat im Januar die Vögel in Deutschland gezählt.

Dabei hat der Naturschutz·bund herausgefunden:

Der Spatz ist in Deutschland besonders häufig.  

 

Was ist passiert?

Der Naturschutz·bund Nabu hat die Winter·vögel in Deutschland gezählt.

            Nabu ist die Abkürzung für: Naturschutz·bund.

            Der Nabu ist ein Verein.

Der Nabu will Pflanzen und Tiere schützen. 

 

Der Nabu zählt jedes Jahr die Winter·vögel in Deutschland.

Winter·vögel bleiben im Winter in Deutschland.

Auch in Nordrhein-Westfalen haben Helfer die Winter·vögel gezählt.  

 

Der Spatz

Die Helfer haben eine Liste mit allen Winter·vögeln.

Und die Helfer haben den Spatz besonders häufig gezählt.

            Ein Spatz ist ein kleiner brauner Vogel.

            Der Spatz hat einen weißen Bauch.

            Ein anderer Name für den Spatz ist Haus∙sperling.

Deshalb ist der Spatz auf Platz 1 von der Liste.  

 

Die Amsel

Die Helfer haben auch viele Amseln gezählt.

            Amseln sind kleine schwarze Vögel.

Aber die Helfer haben mehr Spatzen als Amseln gezählt.

Deshalb ist die Amsel auf Platz 2.  

 

Die Kohl·meise

Die Helfer haben auch Kohl·meisen gezählt.

            Kohl·meisen haben einen schwarz-weißen Kopf.

            Und einen gelben Bauch.

            Auf dem Bauch ist auch ein schwarzer Streifen.

Letztes Jahr war die Kohl·meise noch auf Platz 1.

Aber dieses Jahr haben die Helfer weniger Kohl·meisen gezählt.

Die Helfer denken:

Vielleicht sind die Kohl·meisen in diesem Jahr schon früher in warme Länder geflogen.  

 

Sie möchten zu der Übersicht von unserem Jahres·rückblick?

Dann klicken Sie hier.

 

Prüfsiegel der Forschungsstelle Leichte Sprache an der Universität Hildesheim

Die Forschungs·stelle Leichte Sprache hat die Texte wissenschaftlich geprüft.
Die Forschungs·stelle Leichte Sprache hat zum Beispiel geprüft:
• Sind die Sätze kurz?
• Und hält sich der WDR an die Regeln?
Die Forschungs·stelle ist an der Universität in Hildesheim.

Stand: 31.01.2017, 15:01