Der wilde Osten - Abenteuer Ostwestfalen

Der Wilde Osten: Abenteuer Ostwestfalen Heimatflimmern 24.04.2020 44:00 Min. UT AD Verfügbar bis 24.04.2021 WDR Von Peter Wejdling

Der wilde Osten - Abenteuer Ostwestfalen

Wo feiert man Erntedank mit einem Reggae-Festival mitten im Hanffeld? Wo springen junge Männer im gestreckten Galopp vier Meter hoch aus dem Pferdesattel? Und wo fütterte "Sir Vival" Rüdiger Nehberg einst Wölfe mit Leberwurstbroten? In Ostwestfalen! Eine Region, in der es viel Überraschendes zu entdecken gibt.

Ein Mann springt von einem Pferd in die Höhe und versucht, einen aufgehängten Kranz herunterzureißen

Hahlener Tradition seit 1921: Die Reiter müssen den Eichenlaub-Kranz in vollem Galopp vom Haken reißen.

Filmemacher Peter Wejdling hat sich mit einem WDR-Team auf eine Expedition in den "Wilden Osten" von NRW gemacht. Eine Region, vor allem bekannt durch ihre Landwirtschaft und die berühmten Familienunternehmen, die sie geprägt haben.

Eine Frau in Lokführer-Uniform schaut aus dem Lokfenster

Mit Volldampf durch OWL: Michaela Quante ist eine der wenigen Dampflok-Führerinnen in Deutschland.

Aber wer weiß schon, dass Eisenbahnfreunde aus der ganzen Welt nach Altenbeken pilgern. Dass das ehrwürdige Kurbad Bad Oeynhausen die heimliche Hochburg des Breakdance ist und hier echte Weltmeister trainieren? Und Deutschlands bekanntester Held jedes Frühjahr im blitzenden Laser-Gewitter steht?

Junge Menschen in indischen Kostümen tanzen vor einem prächtigen Kurhaus

"Last Action Heroes": Eine der besten Breakdance-Crews der Welt kommt aus Bad Oeynhausen.

Das WDR-Team ist Menschen begegnet, die sich hier ihren Traum vom freien Leben erfüllt haben. Wie Kalle Krome, der früher einen Stressjob hatte und heute anderen Menschen die Schönheit und Ruhe der Weser auf dem Wasser näher bringt.

Ein Mann und ein Hund in einem Kanu

Entspannung pur: Für Kalle Krome ist die Weser ein idealer Paddelfluss.

Der Wald bei Steinhagen hat zwei Jägerinnen auf eine außergewöhnliche Geschäftsidee gebracht. Und auf einem Baggersee bei Gütersloh trainieren zwei Schwestern, die zu den besten Wasserski-Sportlerinnen der Welt zählen, ihre waghalsigen Sprünge und Kurven.

Und wenn der Ostwestfale etwas will, dann will er es: So hat sich Hobby-Pilot Jürgen Niehaus in den Kopf gesetzt, ein Flugzeug für seine Enkelin Emma zu bauen. Über zehn Jahren schraubt er schon an seinem Lebenswerk herum. Und lädt die neue Besitzerin zum Jungfernflug ein.

Ein Mann sitzt am Lagerfeuer

"Sir Vival": Rüdiger Nehbergs wildes Abenteuerleben begann in Bielefeld.

Für unsere Doku haben wir auch den Bielefelder Rüdiger Nehberg getroffen, der als Survival-Pionier berühmt wurde. Früh setzte er sich für Menschenrechte ein: Seit den 80er Jahren unter anderem für die Yanomami-Indianer in Südamerika, später gründete er zusammen mit seiner Frau die Organisation Target, die gegen weibliche Genitalverstümmelung kämpft. Dafür erhielt er das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Rüdiger Nehberg starb am 1. April 2020 kurz vor seinem 85. Geburtstag.

Die Dokumentation ist eine Reise durch eine faszinierende Region - voller imposanter Landschaften, Natur und interessanter Menschen.

Eine Dokumentation von Peter Wejdling
Redaktion: Monika Pohl

Stand: 23.04.2020, 14:11