Die zentrale Feuer- und Rettungswache 2

Die Zentrale Feuer- und Rettungswache 2

Das Herzstück der Berufsfeuerwehr Gelsenkirchen

Die zentrale Feuer- und Rettungswache 2

Die Zentrale Feuer- und Rettungswache 2 ist als größte Wache das Herzstück der Berufsfeuerwehr Gelsenkirchen. Über sie wird das gesamte Feuer- und Rettungswesen der Stadt gesteuert. Die Schlagzahl der Einsätze ist mit 39.000 jährlich hoch, das bedeutet: Mehr als 100 Mal am Tag rücken in Gelsenkirchen die Feuerwehrmänner zu medizinischen Notfällen, Bränden und technischen Hilfeleistungen aus. Zur Belegschaft der Wache 2 zählen momentan 100 Einsatzkräfte, die sich auf drei Wachabteilungen verteilen. Jede Abteilung hat abwechselnd 24 Stunden Dienst. So ist die Feuerwehr rund um die Uhr, sieben Tage die Woche auf alle Notfälle in und um Gelsenkirchen vorbereitet.

Alle Einsätze werden von der Leitstelle vor Ort gesteuert. Die Wache 2 ist mit modernster Technik ausgerüstet, darunter Fahrzeuge für Einsätze mit Tieren, Geräte für Wassereinsätze bis hin zu speziellen Rettungswagen für medizinische Härtefälle wie zum Beispiel Baby-Transporte. Die gesamte Logistik, der Nachschub und die meisten Werkstätten sind in der Wache untergebracht.

Zudem hat die Wache 2 eine Spezialeinheit: die Tauchergruppe, die bei Wassereinsätzen aller Art zum Einsatz kommt. Von Menschenrettung, über Bergung von Leichen, aber auch von Fahrzeugen bis hin zu Schiffsrettungen, steigt die Tauchergruppe rund um die Uhr und zu jeder Jahreszeit ins Wasser. Für die Ausbildung in der eigenen Feuerwehr- und Rettungsdienstschule gibt es ein eigenes Brandübungshaus, in dem die Auszubildenden ihre Einsätze unter Realbedingungen üben.

Stand: 02.05.2017, 17:00