Impressionen vom Eröffnungstag in Dortmund

Impressionen vom Eröffnungstag in Dortmund

Mit rund 100.000 Besuchern ist am Mittwoch in Dortmund der Evangelische Kirchentag gestartet. Die Stadt war proppenvoll.

Ein Chor singt vauf einer Bühne

Zur Kirchentags-Eröffnung gibt es auf den Bühnen in Dortmund vor allem eines: viel Musik. Mit dabei sind auch verschiedene Chöre.

Zur Kirchentags-Eröffnung gibt es auf den Bühnen in Dortmund vor allem eines: viel Musik. Mit dabei sind auch verschiedene Chöre.

Auf der Bühne am Hansaplatz sorgt Sängerin und Schauspielerin Anna Loos für Stimmung.

Wer keinen guten Blick auf die Bühne hat, kann das Bühnenprogramm auch auf einer Leinwand mitverfolgen.

Wer es klassischer mag, kommt in der Innenstadt auf seine Kosten: Hier musizieren junge Menschen auf der Straße.

Für eine kleine Pause bietet sich der Paradiesgarten an der Reinoldikirche an. Studenten der TU Dortmund hatten den Vorbau in den vergangenen Wochen errichtet.

Zehntausende Besucher sind zum Eröffnungstag nach Dortmund gekommen, darunter auch viele Familien mit Kindern.

Der Kirchentag lebt von seinen zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Zu erkennen sind sie an ihren gelben Halstüchern.

Stand: 20.06.2019, 11:20 Uhr