Wer wohnt wo im Haus Lindenstraße Nr. 3?

Heute: Dagdelen; 1985: Nolte

Wer wohnt wo im Haus Lindenstraße Nr. 3?

3. Obergeschoss rechts

Alles über die Noltes, Klings, Dagdelens und Co. ...

Lindenstraße Folge 1597 "Versöhnung"

Im 3. Obergeschoss rechts wohnt das Ehepaar Lisa und Murat Dagdelen mit ihren Kindern Paul und Deniz (v.l.n.r.: Erkan Gündüz, Sophia Brinkmann, Ole Dahl, Sontje Peplow).

Im 3. Obergeschoss rechts wohnt das Ehepaar Lisa und Murat Dagdelen mit ihren Kindern Paul und Deniz (v.l.n.r.: Erkan Gündüz, Sophia Brinkmann, Ole Dahl, Sontje Peplow).

1985 wohnen dort Lydia Nolte (Tilli Breidenbach, re) und ihre 44-jährige Tochter Berta (Ute Mora).

Gottlieb Griese (Fritz Bachschmidt) aus dem 1. OG wird bei Lydia vorstellig: Er hat sich in Berta verliebt und heiratet sie. Berta zieht zu ihm und heißt nun auch Griese.

Die flippige Chris Barnsteg aus dem 2. OG zieht in Bertas Zimmer - ein Gewinn sowohl für sie als auch für Lydia, denn die ungleichen Frauen lernen viel voneinander.

1989 zieht Lydia in ein Altersheim. Auch Chris räumt nun ihr Zimmer.

Rosi und Hubert Koch (Margret van Munster und Robert Zimmerling) ziehen ein. Das Ehepaar lebte zuvor für einige Monate im 2.OG bei Rosis Tochter Gabi.

Doch Hubert wird spielsüchtig und schon bald können die Kochs die Wohnung nicht mehr bezahlen. Nach nur einem Jahr müssen sie ausziehen und kommen wieder bei Gabi unter.

Der Eigenbrödler Hajo Scholz (Knut Hinz) zieht ein. Ein Schlafsack und sein Kontrabass...

...sind neben diversen Abhörgeräten die einzigen Einrichtungsgegenstände des Privatdetektivs.

Erst als Hajo sich in Berta Griese verliebt, die einst mit ihrer Mutter in dieser Wohnung lebte, schafft er sich ein Sofa an. Berta ist mittlerweile geschieden...

...und schon bald zieht Hajo zu ihr in den 1. Stock. Die Wohnung inklusive neuen Sofas überlässt er seiner Nachmieterin Claudia Rantzow (Manon Straché).

Claudia nimmt Ende 1991 zähneknirschend ihren Bruder Dieter (Steffen Gräbner) auf.

Claudia lernt den Nachbarn Olaf Kling (Franz Rampelmann) kennen und lieben. Die beiden heiraten. Olaf wohnt nun ebenfalls im 3.OG rechts. Claudia kommt tragischerweise bei einem Autounfall ums Leben.

Wenig später verunglückt auch Claudias Bruder Dieter tödlich. Olaf bleibt in der Wohnung und geht 1996 eine Scheinehe mit der Nigerianerin Mary Dankor (Liz Baffoe) ein.

Olaf wird Mary gegenüber gewalttätig. Verzweifelt zieht Mary aus.

Olaf feiert wilde Partys. Dabei explodiert 1998 eine Handgranate und verwüstet die Wohnung. Olafs Mietvertrag wird gekündigt (v.l.n.r.: Willi Herren, Maja Schüttenberg, Franz Rampelmann, Tanja Roll).

Als Olaf zu seiner Mutter ins EG zieht, übernehmen der Arzt Dr. Ahmet Dagdelen (Hasan Ali Mete) und seine Schwester Canan (Ceren Dal) die renovierte Wohnung.

Ahmet ist in dubiose Geschäfte verstrickt und fühlt sich nach einiger Zeit - genau wie Canan - in der Lindenstraße nicht mehr wohl. Beide gehen Ende 2000 nach Berlin.

Ines Reitmaier (Birgitta Weizenegger) zieht mit ihrem Neffen David (Florian Köster) ein. Schon bald macht Olaf Kling der "Café Bayer"-Bedienung den Hof.

Für kurze Zeit bekommt Olaf einen Nebenbuhler: Ines’ Noch-Ehemann Ingo (Holger Döllmann) wirbt nach der Trennung erneut um sie und wohnt auch kurzzeitig bei ihr.

Schließlich aber lässt sich Ines von Ingo scheiden und heiratet Olaf Kling. Der zieht nun erneut in seine ehemalige Wohnung, in der er schon mit Claudia und Mary lebte. David geht indes nach Israel.

Ines und Olaf trennen sich 2004. Olaf zieht aus und Ines nimmt ihre Kollegin Gabi Zenker (Andrea Spatzek) auf, deren Ehe ebenfalls vor dem Aus steht. Gabis Mutter Rosi und Ziehvater Hubert Koch waren einst Mieter dieser Wohnung.

Als Ines nach einem Sturz ins Koma fällt, bleibt Gabi allein in der Wohnung. Kurzzeitig lässt sie ihren plötzlich aufgetauchten leiblichen Vater Bruno Skabowski (Heinz Marecek) dort wohnen.

Gabi findet zu ihrem Mann zurück und zieht zu ihm in den 4. Stock. Die Wohnung übernimmt im Frühjahr 2006 die Familie Dagdelen (v.l.n.r.: Bastian König, Sontje Peplow, Erkan Gündüz).

Lisa (Sontje Peplow) und Murat (Erkan Gündüz) gestalten die Wohnung völlig um - auch die markante Küche. Hier wurde 1998 bei der Renovierung nach der Explosion eine Durchreiche eingebaut.

Murat lebt mit seinen Lieben in derselben Wohnung, die einst seine Geschwister Canan und Ahmet gemietet hatten (v.l.n.r.: Ole Dahl, Erkan Gündüz, Sontje Peplow).

Im Januar 2010 nehmen die Dagdelens Murats Cousin Orkan Kurtoglu aus Berlin bei sich auf. Und die Familie wächst weiter: Nur drei Monate später wird Lisas und Murats Tochter Deniz geboren (v.l.n.r.: Hüseyin Ekici, Ole Dahl, Sontje Peplow, Erkan Gündüz).

Im Mai 2012 (Folge 1381) wird es in der Wohnung endgültig zu eng für fünf Personen. Orkan zieht in eine Wohngemeinschaft in der Kastanienstraße (v.l.n.r.: Erkan Gündüz, Hüseyin Ekici).

Lisa und Murat leben fortan alleine mit ihren Kindern Paul und Deniz im 3. Obergeschoss rechts (v.l.n.r.: Sophia Brinkmann, Sontje Peplow, Erkan Gündüz, Ole Dahl). Während einer zwischenzeitlichen Ehekrise wechseln sich Lisa und Murat wöchentlich mit der Betreuung der Kinder in der Wohnung ab.

3. Obergeschoss rechts: alle Bewohner seit 1985
FolgenBewohner
0001 bis 0028Lydia und Berta Nolte
0029 bis 0067Lydia Nolte
0068 bis 0163Lydia Nolte und Chris Barnsteg
0168 bis 0230Rosi und Hubert Koch
0241 bis 0286Hajo Scholz
0287 bis 0418Claudia Rantzow (zeitweise mit Dieter Rantzow)
0419 bis 0490Claudia, Dieter Rantzow, Olaf Kling
0491 bis 556Olaf Kling (zeitw. mit Dieter Rantzow, Egon Kling)
0557 bid 0622Olaf und Mary Kling
0623 bis 0655Olaf Kling
0669 bis 0787Dr. Ahmet und Canan Dagdelen
0792 bis 0880Ines Reitmaier mit David Krämer
0881 bis 0954Ines Reitmaier mit Olaf Kling (zeitw. mit David Krämer, Ingo Reitmaier)
0955 bis 0965Ines Kling
0966 bis 0999Ines Kling und Gabi Zenker
1000 bis 1060Gabi Zenker (zeitw. m. Bruno Skabowski)
1061 bis 1309Lisa und Murat Dagdelen mit Paul
1310 bis 1323Lisa und Murat Dagdelen mit Paul und Orkan Kurtoglu
1324 bis 1380Lisa und Murat Dagdelen mit Paul, Deniz und Orkan Kurtoglu
Seit Folge 1381Lisa und Murat Dagdelen mit Paul und Deniz