Wer wohnt wo im Haus Lindenstraße Nr. 3?

Heute: Ziegler/Beimer; 1985: Flöter

Wer wohnt wo im Haus Lindenstraße Nr. 3?

2. Obergeschoss links

Alles über die Flöters, Zenkers, Beimer/Zieglers und Co. ...

Lindenstraße-Folge 1690 Alles wird gut

Im 2. Obergeschoss links wohnt Anna Ziegler (Irene Fischer) mit ihrem jüngsten Sohn Emil (Lukas R.).

Im 2. Obergeschoss links wohnt Anna Ziegler (Irene Fischer) mit ihrem jüngsten Sohn Emil (Lukas R.).

1985 lebt dort die Sprechstundenhilfe Elisabeth Flöter (Dagmar Hessenland) mit ihrem Sohn Carsten (Georg Uecker).

Als Elisabeths Tochter Beate (Susanne Gannot) aus dem Internat fliegt, wohnt auch sie wieder bei ihrer Familie.

Elisabeth zieht wenig später in die Nachbarschaft zu ihrem Freund und Arbeitgeber Dr. Ludwig Dressler (Ludwig Haas), der ihr einen Heiratsantrag gemacht hat. Gemeinsam werden die Sachen gepackt.

Carsten weiß bereits, wer für Elisabeth einziehen soll: Er hat seiner Mutter endlich seine Homosexualität offenbart und holt seinen Freund Gerd Weinbauer (Günter Barton) in die Wohnung.

Carstens Halbschwester Beate bleibt bei dem Paar, das sich in seiner Freizeit in einer Theatergruppe engagiert.

Gerd zieht aus, als Carsten sich in Robert Engel (Martin Armknecht) verliebt. Doch auch Robert verlässt Carsten und die Wohnung bald wieder.

Nachdem Beate in den 4. Stock gezogen ist, gründet Carsten mit dem Schrottkünstler Zorro Pichelsteiner (Thorsten Nindel) eine neue WG.

Zorros Zimmer gleicht bald einer chaotischen Bastlerwerkstatt. Der pedantische Ordnungsliebhaber Carsten setzt seinen Mitbewohner schließlich vor die Tür.

Nach einem Ehekrach kehrt Elisabeth zurück ins 2.OG links. Doch nur wenig später zieht sie wieder zu Ludwig. Carsten gibt die Wohnung auf. Er kommt bei Beate im 4. Stock unter.

Durch die leerstehende Flöter-Wohnung führt Carsten im Februar 1990 seinen Nachmieter: Taxifahrer Andy Zenker (Jo Bolling).

Der verwitwete Familienvater zieht im Februar 1990 mit seinen vier Kindern Timo, Jo, Valerie und Iffi ein (v.l.n.r.: Michael Laricchia, Til Schweiger, Jo Bolling, Nadine Spruß, Rebecca Siemoneit-Barum).

Die Türen werden von der unkonventionellen Familie...

...in verschiedenen Farben gestrichen.

Auch das Mobiliar erinnert so gar nicht an den Stil der Flöters. Vater Andy schläft auf der Wohnzimmer-Couch.

Die Kinder finden auf Hängematten und Matratzen ihre Nachtruhe. Betten stehen in der Zenker-Wohnung nicht.

Andy und Gabi Zimmermann (Andrea Spatzek) aus der Wohnung gegenüber werden ein Paar und im Februar 1991 siedeln die Zenkers kurzerhand in Gabis Wohnung um.

Gabis Mutter Rosi Koch (Margret van Munster) und ihr Mann Hubert (Robert Zimmerling) ziehen deshalb aus Gabis Wohnung aus und in der Zenker-Wohnung ein. Der Ex-Bewohner Zorro hilft beim "Bäumchen-wechsel-dich-Spiel".

"Hubertchen" ist Uhrmacher im Ruhestand. Sein Werkzeugtisch steht im Wohnzimmer mit der gelben Tür, wo auch das Bett des Ehepaars Platz finden muss...

Denn außer den Kochs ziehen auch noch Huberts Nichte Urszula Winicki (Anna Nowak) mit ihrer Tochter Irina sowie Gung Pham Kien (Amorn Surangkanjanajai) aus Gabis ehemaliger WG in die Wohnung.

Kurzzeitig lebt dort auch Urszulas große Liebe, der Südafrikaner David Motibe (Ronald Mkwanazi).

1993 suchen Urszulas Eltern Wanda (Maria Wachowiak-Holonbeck, rechts) und Jaruslav (Ryszard Wojtyllo, 3. von rechts) eine Bleibe und werden in der "Koch-WG" aufgenommen.

Rosi und Hubert sind oft Babysitter für den Familiennachwuchs. Jaruslav ist verstorben und Wanda nach Polen zurückgekehrt. Gung lebt weiterhin bei den Kochs.

Im Sommer 1993 macht sich Hubert daran, die bunten Türen aus der Zenker-Zeit abzuschleifen. Sie bekommen nun wieder einen weißen Anstrich.

Auch "Hubertchen" verstirbt und Wanda kommt 1996 wieder nach München zurück. Sie zieht erneut zu Rosi.

Nach ihrer Trennung von Andy findet auch Gabi bei ihrer Mutter ein Dach über dem Kopf. Sie teilt sich nun ein Zimmer mit Wanda.

Nachdem sowohl Gabi als auch Wanda ausgezogen sind, bleiben Rosi und Gung für viele Jahre allein in der Wohnung. Nur Urszula kommt mit Irina noch einmal für kurze Zeit zurück.

Von Dezember 2005 bis März 2007 wohnen die Nigerianerin Mary Sarikakis (Liz Baffoe) und ihr Sohn Nikos (Daniel Anih) bei Rosi und Gung.

Nach Rosis Tod im Mai 2007 zieht die Rentnerin Hilde Scholz (Giselle Vesco) zu Gung (Amorn Surangkanjanajai). Im Frühjahr 2010 wird bei ihr Demenz diagnostiziert und sie zieht zurück zu ihrem Sohn Hajo ins 1. OG rechts.

Im Herbst 2010 überlässt Gung nach fast 20 Jahren die Wohnung seinem Stammtischfreund Hans Beimer und dessen Familie. Gung zieht zu seinem Arbeitgeber Dr. Dressler in die Nachbarschaft (v.l.n.r.: Claus Vincon, Amorn Surangkanjanajai, Joachim H. Luger).

Anna (Irene Fischer) und Hans (Joachim H. Luger, re) leben mit ihrem Sohn Martin (Jan Grünig) alleine im 2.OG links - ihre drei älteren Kinder sind flügge geworden und die bisherige Wohnung in der Kastanienstraße wurde zu groß für einen Dreipersonenhaushalt.

Anna wird mit 53 Jahren noch einmal schwanger und im Juni 2013 wird der kleine Emil geboren. Die Probleme rund um die späte Schwangerschaft und den betreuungsintensiven Martin überfordern die Familie. Die Ehe Beimer-Ziegler zerbricht und Anna zieht mit Martin aus (Foto: Joachim H. Luger mit Baby Emil).

Um Hans (Joachim H. Luger) bei der Betreuung des kleinen Emil unterstützen zu können, zieht Annas älteste Tochter Sarah (Julia Stark) schließlich zu den beiden.

Im Jahr 2015 erfährt Hans (Joachim H. Luger mit Vincent B.), dass er an Parkinson erkrankt ist. Anna (Irene Fischer) kehrt mit Martin in die Wohnung zurück. Sarah zieht zu ihrer alten Freundin Jack ins Erdgeschoss.

Martin beginnt Ende 2016 eine Ausbildung in einem Hotel. Er zieht in die Nähe des Ausbildungsbetriebes und fortan wohnen Anna (Irene Fischer) und Hans (Joachim H. Luger, li) mit Nesthäkchen Emil (Philippe D.) im 2. OG links.

Trotz seiner fortschreitenden Parkinson-Erkrankung beschließt Hans im Sommer 2018, einen Teil des Jakobswegs zu gehen. Doch dazu kommt es nicht mehr: Am 02. September 2018 schläft Hans nach einem besonders anstrengenden Tag für immer ein und hinterlässt eine tieftraurige Anna (Irene Fischer) und den erst fünf Jahre alten Emil (Lukas R.).

2. Obergeschoss links: alle Bewohner seit 1985
FolgenBewohner
0001 bis 0009Elisabeth Flöter mit Carsten
0009 bis 0059Elisabeth Flöter mit Carsten und Beate
0059 bis 0141Carsten, Beate Flöter m. Gerd Weinbauer
0105 bis 0141Carsten Flöter (zeitweise mit Beate Flöter und Robert Engel)
0141 bis 0220Carsten Flöter (zeitw. mit "Zorro")
0220 bis 0271Andy Zenker mit Jo, Timo, Valerie und Iffi
0271 bis 0549Rosi und Hubert Koch mit Gung Pham
0549 bis 1122Rosi Koch mit Gung Pham Kien (zeitw. mit Urszula und Irina Winicki, Wanda Winicki, Gabi Zenker, Elisabeth Birkhahn, Mary und Nikos Sarikakis)
1122 bis 1279Wohngemeinschaft Gung Pham Kien und Hildegard Scholz (zeitw. mit Emilie Krüger)
1279 bis 1300Gung Pham Kien
1300 bis 1439Anna Ziegler und Hans Beimer mit Martin
1440 bis 1521Hans Beimer mit Emil (zeitweise mit Sarah Ziegler)
1522 bis ca. Ende 2016Anna Ziegler und Hans Beimer mit Martin und Emil
Ende 2016 bis Folge 1685Anna Ziegler und Hans Beimer mit Emil
Seit Folge 1686Anne Ziegler mit Emil Beimer