Innenminister Ralf Jäger

Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD)

Das neue rot-grüne Kabinett

Innenminister Ralf Jäger

Am Donnerstag (21.06.2012) wurde das neue Kabinett unter Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) vereidigt. WDR.de stellt Ihnen die Minister vor.

Ralf Jäger
MinisteriumInneres und Kommunales
ParteiSPD
Jahrgang1961
Familienstandverheiratet, drei Kinder
Konfessionkonfessionslos
BerufGroß- und Außenhandelskaufmann
WohnortDuisburg
Vorherige TätigkeitenFachreferent Gesundheitswesen, Landtagsabgeordneter, stellv. Fraktionsvorsitzender SPD-Fraktion

Ralf Jäger bleibt Minister für Inneres und Kommunales. In seiner ersten Amtszeit setzte Jäger den "Stärkungspakt Stadtfinanzen" zur Konsolidierung der klammen NRW-Kommunen durch. Vor allem aber trat der Innenminister durch sein rigoroses Vorgehen gegen Rechtsextreme und Rockerbanden in Erscheinung.

Zentrale Ziele meiner bevorstehenden Amtszeit sind ...

... die Handlungsfähigkeit der Kommunen weiter zu stärken und dazu beizutragen, dass ihre Finanzen wieder in Ordnung kommen, die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten und die Arbeit der Polizei in einer Kultur des gegenseitigen Respekts transparent zu gestalten, - in einer lebendigen Demokratie aus Betroffenen Beteiligte zu machen.

Ärgern würde ich mich, wenn man in fünf Jahren über meine Arbeit sagt, ...

... ich hätte mich den drängenden Fragen und Sorgen der Menschen nicht offen gestellt.

Um nicht in die Fänge radikaler Gruppierungen zu geraten, muss man Jugendlichen ...

... Antworten auf ihre Fragen liefern, sie ernst nehmen und Orientierung geben. Wir müssen ihnen helfen, verführerische Ideologien radikaler Extremisten als menschenverachtend und demokratiefeindlich zu entlarven.

Was bei Rot-Grün besser laufen könnte, ist ...

... baldmöglichst auch auf Bundesebene die Regierungsbank zu übernehmen.

Ein Jahr Auszeit würde ich nutzen, um ...

... meine Fähigkeiten als Hobbykoch weiter auszubauen.

Wenn ich Musik höre, dann am liebsten ...

... Rockmusik.

Weitere Mitglieder des NRW-Landeskabinetts:

Stand: 27.06.2012, 06:00