Ruck-zuck fertig!

Ruck-zuck fertig!

Getreu dem Titel der Sendung bleibt die Zubereitung der Speisen auch in der dritten Staffel der Sendung einfach und das Ergebnis garantiert köstlich. Außerdem hat unser TV-Koch auch jede Menge Tipps für die Zuschauer parat.

Björn Freitag

Am Ende eines langen Arbeitstages muss es in der Küche manchmal einfach schnell gehen. Die Gerichte, die Spitzenkoch Björn Freitag zubereitet, dauern alle nicht länger als zehn bis fünfundzwanzig Minuten...

Am Ende eines langen Arbeitstages muss es in der Küche manchmal einfach schnell gehen. Die Gerichte, die Spitzenkoch Björn Freitag zubereitet, dauern alle nicht länger als zehn bis fünfundzwanzig Minuten...

Als Abendbrotvariante bereitet er zuerst einen schnellen Sandwich mit Entrecote und Blitz-Remoulade zu. Bei dem Steak darauf achten, dass es schön rosa ist und das Fleisch matt ist. Ist es nämlich zu rot und glänzend, ist das Fleisch zu frisch.

Als nächstes kommt ein schnelles Nudelgericht auf den Tisch. Ob Aubergine, Zucchini, Paprika,Tomate - in ein Ratatouille passen viele Gememüsesorten. Das Gericht eignet sich daher auch prima um Reste zu verwerten.

Während die Nudeln kochen, wird das Ratatouille zubereitet. Tipp vom Koch: Das Salz erst in das bereits kochende Wasser geben, den Salzwasser braucht länger um zum Kochen gebracht zu werden. Und: Die Nudeln nicht kalt abschrecken, sonst können sie keine Soße mehr aufnehmen.

Björn Freitag findet: Burger sind nicht ohne Grund so beliebt. Zusammen mit dem leckeren Kraut-Möhren-Salat wird daraus eine gesunde und kohlenhydratarme Mahlzeit. Der Salat lässt sich übrigens auch prima vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren.

Zuschauerin Erika Gerber wollte von Björn Freitag gerne wissen, wieso Burger immer aus Rindfleisch sind. Weil dieses Fleisch besser zusammenklebt, so die Antwort des Spitzenkochs. Frikadellen können zum Beispiel auch aus Schweinefleisch gemacht werden, weil hier noch "Bindemittel" wie Ei und Paniermehl hinzukommen.

Ein süßer Abschluss darf bei der schnellen Küche natürlich auch nicht fehlen: Milchreis mit Mango steht auf dem Speiseplan von Björn Freitag. Ein Tipp zum Mangokauf: Mit Zeitungspapier umwickelt und bei Zimmertemparatur gelagert reifen die Südfrüchte Zuhause noch schön nach.

Während der Michreis, mit einer Vanilleschote verfeinert , auf dem Herd köchelt, wird das Mangopüree zubereitet.
Statt der üblichen Minze geben ein paar Basilikumblätter noch den letzten optischen und geschmacklichen Kick. Guten Appetit!

Stand: 21.01.2021, 17:32 Uhr