Banner WDR Unternehmen

WDR 3

02.03.2012

WDR 3

Köln, 2. März 2012 – Der Rundfunkrat des Westdeutschen Rundfunks (WDR) und sein Programmausschuss haben in ihren letzten Sitzungen intensiv über die geplanten Änderungen bei WDR 3 beraten.

Dabei wurde von Seiten der Gremien die Vielzahl kritischer Stimmen mit einbezogen. Die Vorsitzende des WDR-Rundfunkrats, Ruth Hieronymi, betonte: "Mögliche Änderungen müssen dem Alleinstellungsmerkmal von WDR 3 als musikgeprägtem, anspruchsvollen Kulturprogramm gerecht werden."

Der Rundfunkrat hat daher in seiner heutigen Sitzung die Geschäftsleitung gebeten, dem Programmausschuss ein Gesamtkonzept für WDR 3 vorzulegen. Dabei sollen auch die Verknüpfungen bzw. Abgrenzungen zu WDR 5 sowie die konkreten personellen und finanziellen Auswirkungen dargestellt werden. "Der Rundfunkrat des WDR und sein Programmausschuss sehen diese Beratungen in den Gremien und die Diskussion in der Öffentlichkeit als Chance, die von der Geschäftsleitung vorgetragenen Argumente unter Beachtung der Besonderheiten von WDR 3 als Kulturwelle intensiv abzuwägen und die Intendantin entsprechend zu beraten", erklärte Petra Kammerevert, die Vorsitzende des Programmausschusses.

Für Nachfragen wenden Sie sich bitte an die:
Vorsitzende des WDR-Rundfunkrats
Appellhofplatz 1
50667 Köln
Tel: 0221/220-5600