Eckart von Hirschhausen

Dr. Eckart von Hirschhausen zum Honorarprofessor ernannt

Stand: 11.01.2022, 16:43 Uhr

  • Eckart von Hirschhausen lehrt an der Universität in Marburg
  • Ausbildung von Medizinstudierenden in den Bereichen "Sprache in der Medizin" und "Klimawandel & Medizin"
  • Hirschhausen: "Die Honorarprofessur ist mir eine große Ehre"

Mit seiner Antrittsvorlesung "Warum Worte Medizin sind - Zwischenmenschliche Kommunikation im Zeitalter der Digitalisierung" startete der Arzt und Wissenschaftsjournalist am Dienstag (11. Januar 2022) seine Lehrtätigkeit am Fachbereich Medizin der Philipps-Universität Marburg.

Eckart von Hirschhausen, der auch Gründer und Geschäftsführer der Stiftungen "Gesunde Erde - Gesunde Menschen" und "Humor Hilft Heilen" ist, wirkt bei der Ausbildung von Medizinstudierenden in den Bereichen "Sprache in der Medizin" und "Klimawandel & Medizin" mit. Zu diesen Themenfeldern hielt er schon 2017 und 2020 Vorträge an der Universität Marburg. Neben den Vorträgen gestaltete von Hirschhausen bereits die medizinische Lehre an der Philipps-Universität mit - etwa die fachbereichsübergreifende Ringvorlesung "Klimakrise und Gesundheit" im Wintersemester 2021/22 oder den Podcast "Diagnose: Selten" gemeinsam mit Medizinprofessor Jürgen Schäfer. Schäfer war 2017 vielbeachteter Gast in der WDR-Sendung "Hirschhausens Quiz des Menschen" im Ersten.

"Die Honorarprofessur ist mir eine große Ehre. Es freut mich, dass die Themen, für die ich mich seit vielen Jahren einsetze, auch in der akademischen Welt zunehmend Anerkennung finden: Wie wichtig es ist, das Menschliche in der Humanmedizin hochzuhalten, dass Ärztinnen und Ärzte auch eine politische und gesellschaftliche Verantwortung haben und das Klimaschutz auch Gesundheitsschutz ist", sagt von Hirschhausen. "Wenn ich damit die nächste Generation der Medizinerinnen und Mediziner inspirieren kann, ist das ein großartiger Hebel. Ich werde die Vorlesungen halten, von denen ich mir gewünscht hätte, sie in meiner Ausbildung gehabt zu haben."

Eckart von Hirschhausen präsentiert im Ersten seit 2010 die Samstagabendshow "Frag doch mal die Maus" (nächste Sendung am 29. Januar 2022 um 20.15 Uhr) und seit 2013 "Hirschhausens Quiz des Menschen" (nächste Sendung am 5. März 2022 um 20.15 Uhr). In Dokumentationen widmete er sich seit 2018 komplexen Themen wie Pflege, Demenz und Bildung. Als einer der bekanntesten Ärzte Deutschlands engagierte er sich mit den Filmen "Hirschhausen auf Intensiv", "Hirschhausen als Impfproband" und "Hirschhausen - Corona ohne Ende?" für eine verständliche Vermittlung der medizinischen Hintergründe in der Pandemie. Auf WDR 4 führt der Arzt und Wissenschaftsjournalist in seinem Podcast "Hirschhausens Sprechstunde" einmal pro Woche offene und ehrliche Gespräche und gibt Praxistipps und Hinweise, wie man sich sicher im Netz informiert. "Hirschhausens Sprechstunde" lief in neun Folgen auch im WDR Fernsehen.