Relaunch im WDR Fernsehen - Neuer Look für Nachrichtenformate

Relaunch im WDR Fernsehen - Neuer Look für Nachrichtenformate

Seit Sonntag, 4. September, präsentieren sich "Aktuelle Stunde" und "Westpol" mit neuer Studio-Dekoration und Grafik. Heute, am 5. September folgen "WDR aktuell", "WDR extra", "Eins zu Eins" sowie die elf Ausgaben der "Lokalzeit".

Der WDR holt das Geschehen im Westen auf große LED-Flächen, die das Erscheinungsbild der Sendungen prägen und Nähe zu Themen und Menschen schaffen. Die Studioarchitektur ist in klaren, sachlichen Strukturen und Materialien aus Holz, Metall und Beton gehalten. Das neue Studiodesign bietet optisch weitere Horizonte und großzügigere Räume.

"Wir wollen mit einem modernen WDR Fernsehen noch mehr Menschen in Nordrhein-Westfalen erreichen. Das betrifft Themen, Formate oder die Machart von Filmen, aber eben auch den visuellen Eindruck unseres Programms. Deshalb gibt es jetzt zum ersten Mal ein gemeinsames Studio für alle Nachrichtenformate im WDR Fernsehen, das alle gestalterischen Kräfte und Möglichkeiten bündelt. Es unterstreicht damit auch optisch den hohen Stellenwert, den die Information aus und über den Westen im WDR Fernsehen hat", sagt WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn.

Das neue Studio ist modular und flexibel angelegt. Es ermöglicht Regie und Kamera damit eine noch vielfältigere Bildgestaltung. Auch die Chefredakteurin der WDR-Landesprogramme, Gabi Ludwig, ist überzeugt, dass mit diesem Studiodesign ein wichtiger Schritt, was ein modernes und ansprechendes Erscheinungsbild angeht, getan ist: "Am Sonntag wird unser Fernsehpublikum positiv überrascht sein. Ich drücke unseren Studio- und Regieteams für den Neuanfang die Daumen."

Für das WDR Fernsehen war es gleichzeitig der Abschluss eines großen Redesign-Prozesses, den Produktion und Programm gemeinsam erarbeitet und umgesetzt haben. Zusammen mit den Magazinsendungen, die seit Mai 2016 im neuen Kölner Studio produziert werden, haben nun alle journalistischen Formate des WDR Fernsehens einen unverwechselbaren Charakter.

Los ging es am 4.9.2016 in der "Aktuellen Stunde" und bei "Westpol". Am 5.9.2016 starten "WDR aktuell", "Lokalzeit", "WDR extra", "Eins zu Eins" im neuen Look.

Stand: 01.09.2016, 16:21