Kurd-Laßwitz-Preis für WDR 3 Hörspiel

Arme umgreifen einen Baumstamm im Wald.

Kurd-Laßwitz-Preis für WDR 3 Hörspiel

Das WDR 3 Hörspiel "Unser Leben in den Wäldern" nach dem gleichnamigen Kurzroman von Marie Darrieussecq ist mit dem Kurd-Laßwitz-Preis in der Kategorie "Hörspiel" ausgezeichnet worden. Mit Merle Wasmuth, unter der Regie von Gerrit Booms, Redaktion hatte Christina Hänsel.

In dem 35-minütigen Hörspiel geht es um Viviane, die in den Wald geflohen ist. Mit anderen Rebellen versucht die Protagonistin, einer Überwachung und tödlichen Ausbeutung zu entgehen. Die Hörspieljury zeigte sich in ihrer Begründung beeindruckt von den Tonprotokollen, "die nicht zuletzt dank Merle Wasmuths einfühlsamer und zunehmend desillusionierter Interpretation in ein beklemmendes akustisches Testament münden."

Das Hörspiel wurde erstmals am 4. Dezember 2019 gesendet und steht noch bis Jahresende 2020 zum Download bereit:

Unser Leben in den Wäldern

WDR 3 Hörspiel 04.12.2019 34:32 Min. Verfügbar bis 03.12.2020 WDR 3 Von Marie Darrieussecq

Download

Der Kurd-Laßwitz-Preis ist ein Literaturpreis zur deutschsprachigen Science Fiction. Er wird seit 1980 verliehen, seit 1986 auch in der Kategorie "Hörspiel". Autoren und Kritiker im deutschsprachigen Raum zeichnen seither herausragende Werke aus dem Genre Science Fiction aus. Der Jury 2019 gehörten folgende Personen an: Dr. Marina Dietz, Ute Perchtold, Dr. Christiane Timper, Birke Vock, Klaus Farin, Ernst Petz, Horst G. Tröster und Felix Wirth. Die Preisverleihungen finden wechselnd bei den Festivals Elstercon in Leipzig und dem Penta-Con in Dresden statt. Ob die Preisverleihung in diesem Jahr am 19. September in Leipzig stattfinden kann, ist offen.

Stand: 21.06.2020, 16:40