54. Grimme Preis: Elf Nominierungen für den WDR

54. Grimme Preis: Elf Nominierungen für den WDR

54. Grimme Preis: Elf Nominierungen für den WDR

Das Grimme-Institut hat die Nominierungen für den 54. Grimme Preis bekanntgegeben, der am 13. April in Marl verliehen wird. Der WDR freut sich über elf Nominierungen.

Kategorie Fiktion:

Das Leben danach

Die WDR/ARD-Produktion ist ein Fernsehdrama über die Überlebenden des Loveparade-Unglücks am 24. Juli 2010 in Duisburg. Erzählt wird die fiktive Geschichte der 25-jährigen Antonia Schneider (Jella Haase), die mit 18 die Katastrophe hautnah miterlebt hat und davon immer noch traumatisiert ist.
Produktion: Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft für WDR/ARD. Redaktion: Lucia Keuter (WDR).

Wunschkinder

"Wunschkinder" erzählt die Geschichte von Marie (Victoria Mayer) und Peter (Godehard Giese), die sich nichts sehnlicher wünschen, als ein gemeinsames Kind. Regisseurin Emily Atef inszenierte den WDR/ARD Degeto-Film nach einem Drehbuch von Dorothee Schön, basierend auf dem autobiografischen Roman von Marion Gaedicke.
Produktion: X Filme Creative Pool. Redaktion: Götz Schmedes (WDR), Christine Strobl (ARD Degeto).

Zwei

Eine Liebe – zwei Menschen – drei Episoden. In drei Teilen wird die Liebe, die Trennung und die Wiederannäherung zwischen der unkonventionellen Bandmanagerin Fiona (Katharina Marie Schubert) und dem Geschäftsmann Martin (Hans Löw) erzählt. Regie führte Ariane Zeller, die gemeinsam mit ihrem Mann Frank Zeller auch das Drehbuch schrieb, überarbeitet von Annette Simon.
Produktion: Akzente Film- & Fernsehproduktion. Redaktion: Caren Toennissen (WDR), Corinna Liedtke (WDR).

Serien:

Babylon Berlin (Sky/ARD Degeto)

"Babylon Berlin" geht auf die international erfolgreiche Bestseller-Reihe von Volker Kutscher um Kommissar Gereon Rath zurück. Er ermittelt im Berlin der 1920er Jahre zwischen Drogen und Politik, Mord und Kunst, Emanzipation und Extremismus.
Produktion: X Filme Creative Pool, Beta Film, Sky Deutschland, Degeto Film. Redaktion: Christine Strobl (ARD Degeto), Sascha Schwingel (ARD Degeto), Carolin Haasis (ARDDegeto), Gebhard Henke (WDR), Caren Toennissen (WDR), Marcus Ammon (Sky), Frank Jastfelder(Sky).

Spezial:

Heinz Strunk für Buch und Hauptrolle in "Jürgen – Heute wird gelebt"

Die in Liebesdingen chronisch Zukurzgekommenen Jürgen Dose (Heinz Strunk) und Bernd Würmer (Charly Hübner) sind das Alleinsein leid und nehmen ihr Schicksal ab sofort selbst in die Hand. Raus aus dem Plattenbau in Hamburg-Harburg und auf nach Stettin, denn "heute wird gelebt"...
Heinz Strunk brilliert als Drehbuchautor und Darsteller gleich zweifach.
Produktion: a.pictures film & tv.produktion.gmbh. Redaktion: Nina Klamroth (WDR).

Kategorie Info & Kultur:

Overgames

Lutz Dammbeck widmet sich in seiner Dokumentation dem Wesen von Spielen in unserer Gesellschaft, speziell den TV-Gameshows. Er spürt der Geschichte dieser Shows nach und fragt nach dem Zusammenhang von Psychiatrie und Spiel. In dem spielerisch-unterhaltsamen Essay kommen u.a. Regisseure und Produzenten von Gameshows, Psychiater und Anthropologen zu Wort.
Produktion: RBB. Redaktion: Dagmar Mielke (RBB), Jutta Krug (WDR), Caroline Mutz (ARTE).

Serien & Mehrteiler:

Ihre Meinung

Die Sendung stellt die Zuschauer in den Mittelpunkt: Sie haben das Wort und können live in der 90-Minuten-Sendung diskutieren oder ihre Fragen per E-Mail und Twitter schicken. Moderatorin Bettina Böttinger befragt dazu drei Experten. "Ihre Meinung" ist das Forum für ehrliche und ungeschminkte Ansichten, für Fragen, Sorgen und Hoffnungen zu aktuellen Themen.
Produktion: WDR. Buch und Redaktion: Torsten Beermann, Jessica Briegmann, Michael Heussen, Martin Suckow.

Journalistische Leistung:

Isabel Schayani für ihre journalistische Gesamtleistung im Jahr 2017

Als Reporterin, Kommentatorin und Gestalterin hat WDR-Redakteurin Isabel Schayani gemeinsam mit ihrer Redaktion von WDRforyou außergewöhnliche Fernseh- und Online-Programme zur Migration und Integration von Flüchtlingen ins Leben gerufen. So stellen sie sich der journalistischen Aufgabe und Verantwortung, gesellschaftliche, kulturelle und politische Auseinandersetzungen vor allem mit Informationen zu erhellen. Außerdem kommentiert Isabel Schayani die Tagesthemen für den WDR und moderiert den Weltspiegel. Zuvor war sie neun Jahre lang als Autorin und Redakteurin für das Politmagazin Monitor tätig und berichtete als Korrespondentin aus dem Studio New York.

Kategorie Unterhaltung:

Trixie Wonderland – Weihnachten mit Trixie Dörfel

Kurz vor Weihnachten hat Trixie Dörfel die Zuschauer in ihr bezaubernd geschmücktes Zuhause eingeladen und auf die schönsten Tage des Jahres eingestimmt. Eine neue Persiflage von und mit Olli Dittrich, in der er zeigt, was das klischeeverliebte Fernsehen mit seinen Weihnachts-Specials dem Fest der Liebe gelegentlich antut. "Trixie Wonderland" gehört zu Olli Dittrichs ‚TV-Zyklus‘, in dem der Komiker ein facettenreiches Panoptikum von Figuren erschaffen hat.
Produktion: beckground TV + Filmproduktion. Redaktion: Carsten Wiese (WDR).

Kategorie Kinder & Jugend:

Hier und heute: Jung und obdachlos, Notschlafstelle für Kinder

Der Film aus der WDR Doku-Reihe "Hier und heute" beleuchtet den Alltag von Jugendlichen, die ohne Familie, ohne Wohnung, ohne Perspektive aufwachsen. Nach Schätzungen des deutschen Jugendinstituts sind das in Deutschland rund 37.000. Welche Chance auf ein normales Leben haben die "Straßenkinder"? Die Reportage von Patrick Stijfhals erzählt in der Notschlafstelle Essen die persönlichen Geschichten der Kinder und Jugendlichen.

Produktion: WDR. Redaktion: Maik Bialk, Klaus Geiges.

Wissen macht AH!

Das junge Wissensmagazin des WDR für Klugscheißer und die, die es noch werden wollen. "Wissen macht Ah!" sorgt bereits seit 2001 vielfältigen Wissenszuwachs. Eine kleine Veränderung gibt es in diesem Jahr: Nach mehr als 15 Jahren verlässt Shary Reeves die Sendung und Clarissa Corrêa da Silva übernimmt ab 18. Januar 2018 die Moderation der neuen Folgen an der Seite von Ralph Caspers.
Produktion: WDR, tvision. Redaktion: Hilla Stadtbäumer.

Spezial

Anke Engelke für ihre Verdienste im Kinderfernsehen

Der WDR freut sich über die Nominierung von Anke Engelke für ihre Verdienste im Kinderfernsehen. Bereits im Alter von 14 Jahren sammelte sie als Moderatorin erste Erfahrungen im Kinderfernsehen und Hörfunk. Als erfolgreiche Schauspielerin, Entertainerin, Moderatorin und Synchronsprecherin begeistert sie bis heute alle Generationen und setzt sich für qualitativ hochwertiges Kinderfernsehen ein. Für den WDR steht Anke Engelke für die "Sendung mit dem Elefanten" vor der Kamera. Die Sendung läuft im WDR Fernsehen läuft und bei KiKA.

Stand: 17.01.2018, 17:29