WDR-Doku "Der Fall des Elor Azaria" gewinnt Rockie Award

Elor Azaria

WDR-Doku "Der Fall des Elor Azaria" gewinnt Rockie Award

Autor Korbinian Kalleder wurde für seinen Film über die umstrittene Tat eines israelischen Armee-Sanitäters geehrt.

Ein Riesenerfolg für die WDR-Doku "Der Fall des Elor Azaria" bei den World Media Festivals im kanadischen Banff:  Am 10. Juni gab es dafür einen "Rockie Award" für herausragendes Fernsehen in der Kategorie "Social und Current Affairs Program".

Innerhalb von sechs Monaten war die 45-minütige Dokumentation von Autor Korbinian Kalleder an der Hochschule für Fernsehen und Film München als Seminar-Arbeit entstanden. Story-Redakteur Norbert Hahn entdeckte den Film und schlug eine eigene WDR-Fassung vor, die erweitert und aktualisiert wurde. Der Film schildert eine Tat, die international für Schlagzeilen gesorgt hat: Ein Sanitäter der israelischen Armee tötet einen mutmaßlichen Attentäter, der bereits seit Minuten bewegungsunfähig auf dem Boden liegt und von dem offensichtlich keine Gefahr mehr ausgeht. Mord oder "Heldentat"? Diese Frage spaltet bis heute die israelische Gesellschaft.

"Film ist immer Teamarbeit"

Autor Korbinian Kalleder freut sich über die Ehrung der Dokumentation: "Gleich beim ersten dokumentarischen Filmprojekt meines jungen Schaffens so einen international renommierten Preis abzuräumen, ist unbeschreiblich." Die Auszeichnung trage einen gewichtigen Teil dazu bei, diese Geschichte einer möglichst großen Öffentlichkeit zu präsentieren und die Aufmerksamkeit auf diesen wichtigen Fall zu lenken.

Besonders freut Kalleder auch, dass der Film eine Koproduktion der Filmhochschule mit dem WDR ist. Welches qualitative Potenzial in solchen Partnerschaften liegt, zeige nun der Rockie Award. "Film ist immer Teamarbeit, umso schöner, wenn dieses Team bunt gemischt über Organisationen, Fachbereiche und Generationen hinweg gemeinsam an einer Idee arbeitet", so Kalleder. "Danke an alle, die an diesem spannenden Projekt mitgearbeitet haben und Danke an die internationale Jury für diesen wunderbaren Preis."

Der Banff-Rockie-Award gehört zu den größten und renommiertesten internationalen Fernseh- und Digital-Wettbewerben weltweit. Die Teilnehmer stammen in diesem Jahr aus 45 Ländern, die 150 internationalen Jury-Mitglieder aus allen Sparten der Film- und Fernsehindustrie. Die Dokumentation "Der Fall des Elor Azaria" lief erstmals im Rahmen der Reihe "die story" am 10. Oktober 2018 im WDR Fernsehen.

Stand: 18.06.2019, 17:52