#bienenlive: Beispielhafter Journalismus

bienenlive

#bienenlive: Beispielhafter Journalismus

Das große WDR-Netzprojekt #bienenlive ist mit dem Deutschen Reporterpreis 2019 ausgezeichnet worden.

Sechs Monate lang hat der WDR im Sommer 2019 unter Leitung von Thomas Hallet (PB Internet) Einblicke in das Leben der Honigbienen geboten. Am 2. Dezember 2019 wurde das WDR-Projekt #bienenlive mit dem angesehenen Deutschen Reporterpreis in der Kategorie "Multimedia" ausgezeichnet.

"Die Reporter*innen ermöglichen den Nutzer*innen das "Internet der Tiere" zu erkunden und gewähren unbekannte Perspektiven", begründet die Jury die Entscheidung. Weiter heißt es: "Die Recherche zeigt beispielhaft, wie Journalismus durch den Einsatz von Sensoren gewinnen kann und wie man junge Leute per WhatsApp erreichen kann."

Einblicke in Echtzeit

In WDR 2, TV, Internet und im WhatsApp-Chat konnte jede*r bei #bienenlive das Leben der drei Bienenköniginnen Linda, Ruby und Cleo und ihrer Völker mitverfolgen. Spektakulär war der Einsatz neuartiger, im WDR entwickelter 360°-Kameratechnik. Zuschauer*innen konnten dadurch nahezu in Echtzeit Einblicke in das Leben der Bienen gewinnen.

#bienenlive, maßgeblich finanziert aus dem Verjüngungstopf des Intendanten, wurde verbunden mit der Aktion "Bienenfreundliche Schulen". Mehr als 100 Schulen in NRW haben teilgenommen und gezeigt, wie sie sich für Bienen und andere Insekten einsetzen.

Stand: 03.12.2019, 18:22