WDR freut sich über Bayerische Fernsehpreise

Shary Reeves

WDR freut sich über Bayerische Fernsehpreise

Carolin Kebekus und Shary Reeves sind mit dem Bayerischen Fernsehpreis in der Kategorie "Unterhaltung" ausgezeichnet worden, für "Die Carolin Kebekus Show – Folge 3 Brennpunkt Rassismus". Außerdem wurden zwei WDR-Koproduktionen prämiert.

Carolin Kebekus und Shary Reeves sind mit dem Bayerischen Fernsehpreis in der Kategorie "Unterhaltung" ausgezeichnet worden, für "Die Carolin Kebekus Show – Folge 3 Brennpunkt Rassismus". Kebekus und Reeves seien mutig, klug und brächen Konventionen, begründete die Jury ihr Urteil. Außerdem legten sie den Finger in Wunden. Nach den Protesten um den gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd widmete Carolin Kebekus dem Thema Rassismus eine Sondersendung in ihrer ARD-Show, moderiert von der Publizistin und Moderatorin Shary Reeves.

Außerdem wurden zwei WDR-Koproduktionen ausgezeichnet: So erhielt Bernd Lange den Bayerischen Fernsehpreis u.a. für das Drehbuch zum BR/WDR-Tatort: "In der Familie I und II“. Die Tatort-Doppelfolge wurde 2020 im Rahmen des 50-jährigen Serienjubiläums ausgestrahlt. Das Dortmunder und das Münchner Team ermitteln darin gemeinsam in einem Fall um Drogenhandel und Geldwäsche der kalabrischen Mafia.

Weiterer Grund zur Freude beim WDR: Schauspieler Klaus Steinbacher bekam für seine Rolle in der BR/ARD Degeto/MDR/WDR-Koproduktion "Oktoberfest 1900" den Nachwuchspreis, Kameramann Felix Cramer den Preis für die beste Kamera.

Der seit 1989 verliehene Bayerische Fernsehpreis ist eine der renommiertesten und begehrtesten Auszeichnungen im deutschen Fernsehen. Vergeben werden die Blauen Panther in den fünf Kategorien Informationsprogramme, Fernsehfilme, Serien und Reihen, Unterhaltungsprogramme sowie Kultur- und Bildungsprogramme. Zu sehen ist die Preisverleihung am Mittwoch, 13. Oktober, um 22.00 Uhr im BR Fernsehen.

Stand: 13.10.2021, 12:00