ARD-Themenwoche setzte Signal der Wertschätzung für Bildung

ARD-Themenwoche setzte Signal der Wertschätzung für Bildung

ARD-Themenwoche setzte Signal der Wertschätzung für Bildung

Ganz im Zeichen des öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrags hat sich die 14. ARD-Themenwoche der "Zukunft Bildung" gewidmet und crossmediale Impulse für dieses Thema gesetzt. Die Themenwoche 2020 übernimmt der rbb.

"Zukunft Bildung" – dieses Thema stand für rund 34 Millionen erreichte Fernsehzuschauer*innen im Ersten und den Dritten Programmen sowie für mehr als 1600 Sendeplätze in den Radioprogrammen der ARD. WDR-Intendant Tom Buhrow, dessen Sender in diesem Jahr die Federführung für die ARD-Themenwoche hatte: "Vor allem der große Erfolg der Social Media Aktion #dankdir hat mich begeistert: Die teilweise sehr emotionalen Geschichten sind ein Beleg dafür, wie wichtig Wertschätzung und Menschlichkeit auf jedem individuellen Bildungsweg sind." Mit dieser Publikumsaktion hat die ARD crossmediale Impulse für alle Ausspielwege gesetzt: So haben auch zahlreiche Fernsehredaktionen und Radiowellen den Gedanken der Aktion aufgegriffen.

Die ARD-Themenwoche im Fernsehen, Hörfunk und im Netz

Anlässlich der ARD-Themenwoche gingen mit dem wdr.de/AppMaker und der Plattform schuledigital.wdr.de zwei neue Angebote online. Ob spielerisch Programmieren lernen oder innovative Unterrichtsinhalte: beide Projekte stehen für den Bildungsauftrag der Öffentlich-Rechtlichen im Digitalen. Ein weiteres Highlight war der Weltrekord von ARD alpha zusammen mit PULS und funk. Unter dem Motto "Werde mit uns jede Stunde ein Stückchen schlauer – 72 Stunden Smart-TV" talkten sich die funk-Hosts Ariane Alter und Sebastian Meinberg ins Guinness-Buch der Rekorde.

Im Ersten war der Fernsehfilm "Eine Klasse für sich" mit 4,21 Millionen Zuschauer*innen (13,8 Prozent Marktanteil) im fiktionalen Bereich am stärksten. Auch die Dokumentation "Hirschhausen macht Schule – Warum Bildung gesund ist" und die anschließende Ausgabe von "hart aber fair" stießen mit jeweils 9,1 Prozent Marktanteil auf gute Resonanz.

ARD-Themenwoche setzte Signal der Wertschätzung für Bildung

Hier wird vielfältige Medienkompetenz vermittelt: WDR und ARD präsentieren auf der neuen Webseite "Schule Digital" zahlreiche Inhalte, Infos und Materialien für den modernen Schulunterricht.

Die Radioprogramme der ARD haben dem Thema Bildung mehr als 1600 Sendeplätze und damit rund 9000 Sendeminuten gewidmet. Durch die große Bandbreite des Themas fanden alle Wellen passgenaue Zugänge und setzten eigene Schwerpunkte.

Themenwoche 2020 zu Klimawandel und Nachhaltigkeit: Rundfunk Berlin-Brandenburg übernimmt Federführung

 
Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) übernimmt im kommenden Jahr die Federführung für die ARD-Themenwoche. Mit einem Fokus auf Klimawandel und Nachhaltigkeit wird sich die ARD vom 15. bis 21. November 2020 in allen ihren Programmen und Angeboten einer zentralen Frage widmen: In welcher Welt wollen wir leben? Ziel ist ein Generationendialog über Erfahrungen, Erwartungen und Ideen im Umgang mit unserer Lebenswelt. rbb-Intendantin Patricia Schlesinger: "Mit dieser Themenwoche setzen wir Impulse, sich über eine der zentralen Herausforderungen der Zukunft zu informieren und politisches, aber auch das eigene Handeln zu reflektieren."
 
Das Thema Klimaschutz polarisiert und bewegt unsere Gesellschaft. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt dokumentieren die Auswirkungen des Klimawandels. Während politische Entscheider nach Antworten auf die Erderwärmung suchen, werfen "Fridays for Future" einer ganzen Generation medienwirksam vor, ihre globale Zukunft zu verspielen. Es wird sich zeigen, wie die Umweltregulierung voranschreitet: Werden neue Vorgaben unser Leben verändern? Welche Maßnahmen zum Umweltschutz können greifen? Was ist die Mehrheit der Menschen in unserem Land bereit selbst beizutragen?
 
Die ARD-Themenwoche 2020 lädt zu einem Austausch über diese Fragen und Herausforderungen ein: zu einem Dialog über die Welt von morgen, über globale, europäische, nationale und ganz persönliche Ansätze und Schritte in unsere gemeinsame Zukunft.

Stand: 27.11.2019, 11:08