Wolfram Zbikowski

Wolfram Zbikowski

Präsentation WDR 2 für Rhein und Ruhr

Wolfram Zbikowski

- meine Zeit vor dem WDR:

Von einem Krankenzimmer ins nächste. Jeden Tag. Ein Pläuschchen hier, ein Quätschchen da. Schnell noch Musikwünsche einsammeln und die dann allabendlich im Radio erfüllen. Menschen ein ganz klein wenig glücklich machen! So wurde meine Liebe zum Radio geboren. Als "Zivi" für das Kupferdreher-Funkstübchen, einem Essener Krankenhaus-Sender. Der NRW-Lokalfunk und der landesweite Privatsender Antenne Niedersachsen in Hannover waren dann die nächsten Stationen. Volontariat, der erste Redakteurs-Vertrag und viele, viele Sendungen, die ich moderiert habe... eine Zeit, an die ich mich gerne erinnere und in der ich viel gelernt habe.

- meine Zeit beim WDR:

... begann für mich mit acht tollen Jahren bei EinsLive. Von 1997 bis 2005 war ich als Redakteur verantwortlich für das Talkradio Domian. Und das bedeutete ein Leben in der Nacht. Als "Eulenmensch". In einem Traumjob. Viele Geschichten, die nachts auf dem Sender waren, haben mich sehr berührt. An einige denke ich sogar heute noch manchmal. Es waren Schicksale und Erlebnisse, lustige und traurige. Erzählt von Menschen, erlebt von Menschen. Vieles von dem, was diesen Job so wunderbar gemacht hat, habe ich in einem Buch veröffentlicht: "DOMIAN" - Ein Blick hinter die Kulissen. Seit 2005 arbeite ich als Redakteur im WDR Studio Essen. Zum Glück meist bei Tageslicht. Als geborener Essener, der hier lebt, ist das eine unglaublich tolle Sache. Wir berichten über das Ruhrgebiet, meine Heimat und eine der spannendsten Regionen Deutschlands und auch Europas. Geschichten gibt es auch hier überall. Oft Spannend, mal lustig, mal traurig, aber immer ehrlich. Eben Ruhrpott!  

- mein Lieblingsplatz im Ruhrgebiet:

... ist als essender Essener natürlich die beste Currywurst-Bude von Essen. Aber welche das ist, bleibt mein Geheimnis. Schlangestehen ist nämlich nicht so mein Ding...