Sybille Schütt

Sybille Schütt

Moderatorin: Sybille Schütt

Sybille Schütt

"Sybille kann ungeübte Texte flüssig und fehlerfrei vorlesen…" ,  "Das Rechnen im Zahlenraum bis 100 bereitet ihr manchmal Schwierigkeiten..."- so steht’s in meinem Grundschulzeugnis.

Es war also schon recht früh klar: Buchstaben liegen mir wesentlich mehr als Zahlen. Auch an Gesprächsstoff hat es selten gemangelt, im Gegenteil, im Unterricht wurde ich früher öfters ermahnt, doch bitte nicht so viel zu schwätzen. Das Thema Kommunikation wurde bei mir schon immer groß geschrieben. Nach meinen Studium zur Marketing-Kommunikationswirtin folgten dann viele spannende Praktika, zuerst in der Werbung. Bei Saatchi & Saatchi in Frankfurt und London war es das bewegte Bild, was mich faszinierte, hier habe ich hautnah miterlebt wie ein Werbespot entsteht, von der Idee, über das Erstellen des Storyboards, die Auswahl des Regisseurs bis hin zum Dreh – eine spannende Sache. Danach ging es zu Young & Rubicam als Text-Praktikantin.

Mit diesen Erfahrungen im Gepäck bin ich dann endlich beim Fernsehen gelandet. Zuerst  bei MTV, dann Viva und schließlich RTL. Bei all diesen Stationen habe ich viel gelernt, erste Beiträge gemacht und Interviews geführt. Bei rheinmain.tv fing meine TV- Laufbahn dann schließlich richtig an. Dort habe ich ein Volontariat absolviert und wurde zur Videojournalistin ausgebildet und hab als erstes mal gelernt, wie schwer doch so eine Kameraausrüstung sein kann, besonders dann, wenn man sie alleine schleppen muss und unter Zeitdruck steht. Geschadet hat's nix, Kameraschwenk, Ton pegeln und Beiträge schneiden, alles was ein Videojournalist können muss, hab ich dort mit auf den Weg bekommen. Hier habe ich auch meine ersten Schritte als Moderatorin gemacht - zuerst mit einer Kinosendung. Fantastisch, denn Ich liebe Filme und Kino. Später folgte eine Freizeitsendung, der Skoda Kulturcheck, eine Reisesendung und das Journal, eine aktuelle Nachrichtensendung für das Rhein-Main-Gebiet. 

Im September 2007 bin ich durch ein Casting zum WDR gekommen, zuerst habe ich neun Monate lang die Lokalzeit Münsterland moderiert, bevor ich im April 2008 zur Lokalzeit Bonn kam. Seitdem heißt es: Aus der Region für die Region, jeden Abend Montag bis Samstag 30 Minuten live. Und obwohl ich gebürtige Hessin bin, schlägt mein Herz mittlerweile genauso stark für NRW, insbesondere natürlich für Bonn und die Region. Die kleinen Gassen der Bonner Altstadt, der Rhein und die freundichen Menschen hier sind mir schnell ans Herz gewachsen.