Johannes Duchrow

Johannes Duchrow

Johannes Duchrow

Journalist wollte ich schon immer werden. Insofern ist das Berufsklischee "von der Schülerzeitung zum großen WDR" gar nicht so falsch – auch wenn es durchaus noch ein paar Zwischenstationen gab.

Das war zunächst die Berliner Lokalredaktion der tageszeitung während des Studiums. Danach kam die Deutsche Welle, bei der ich volontiert und zehn Jahre als Redakteur gearbeitet habe. Mit der Deutschen Welle, damals noch in Köln ansässig, kam ich zum ersten Mal als Journalist in die damalige Bundeshauptstadt Bonn – erst ins Pressehaus als Volontär, später auch als regelmäßiger Berichterstatter für den Auslandssender.

Jetzt bin ich wieder hier und freue mich, über Stadt und Region zu berichten, nicht nur über Regierungsorgane und Institutionen, sondern vor allem nah an den Menschen in Bonn, im Rhein-Sieg-Kreis und in Euskirchen und nah an Ihren Geschichten.

Stand: 16.11.2021, 16:32