WDR 4 Promi-Boulevard: Was macht eigentlich ...?

Teppich für die Gala der Oscar-Verleihung 2016 wird vorbereitet

WDR 4 Promi-Boulevard: Was macht eigentlich ...?

WDR 4 baut "Promi-Boulevard" aus: Geschichten aus der Welt der Reichen und Berühmten gibt es bei WDR 4 mehrmals täglich. Hörerinnen und Hörer können sich jetzt noch öfter mit Klatsch und Tratsch, Nachrichten und Infos über ihre Lieblinge versorgen.

Adele stößt Madonna, die "Queen of Pop", vom Thron. Und wie geht es den anderen Stars, deren Karriere in den 1980ern begann? Warum wollte Dieter Bohlen Helene Fischer nicht in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" haben? Und wie hat Howard Carpendale seinen 70. Geburtstag gefeiert? Der "WDR 4 Promi-Boulevard" beantwortet solche und ähnlicher Fragen.

16 mal Promi-News pro Woche

"Viele unserer Hörerinnen und Hörer interessieren sich sehr für die neuesten Nachrichten über ihre Stars. Hier wollen wir uns neu positionieren und ein Spektrum abbilden, das vielleicht in anderen Boulevard-Formaten so nicht vorkommt", erklärt Ulf Pohlmeier, der bei WDR 4 für den Bereich Unterhaltung verantwortlich ist. Täglich gibt es mehrere Ausgaben des "Promi-Boulevards" à zwei bis drei Minuten.

WDR 4 bildet die Promiwelt mit Stil ab

Ab in die 80er!

Ulf Pohlmeier leitet bei WDR 4 die Abteilung PEP für Programmaktionen, Events und Promotion

Ulf Pohlmeier hat dafür ein Team von Autoren zusammengestellt, die schon in unterschiedlichen Funktionen für WDR 4 oder andere WDR Hörfunkprogramme gearbeitet haben. Julia Trahms, Andrea Halter, Oliver Rustemeyer, Katrin Schüssler und Oliver Witt durchforsten sämtliche Quellen nach News über die Künstlerinnen und Künstler, die für das Publikum von WDR 4 von Interesse sind. Dabei bedienen sie sich des "WDR 4-Radars", eines Tools, das dabei hilft, immer über ausgewählte Promis auf dem Laufenden zu sein. "Das füttern wir mit allen Namen, die für uns relevant sind, von Iris Berben über Götz George bis Rod Stewart", erklärt Pohlmeier. "Dann bekommen wir alles mit, was bei denen los ist und was sie vor allem selbst kommunizieren." Bei WDR 4 wie im WDR generell, verstehe man Boulevard nämlich nicht so, dass man sich bei Menschen im Garten versteckt, um zu schauen was sich hinter geschlossenen Gardinen abspielt. "Das ist nicht unser Stil", betont der WDR 4-Unterhaltungschef.

WDR 4 Promi-Boulevard
Mo-Fr / drei- bis vier Mal
Sa / So zwei- bis drei Mal

Stand: 01.04.2016, 14:41