Karl May: Der Orientzyklus

Karl May: Der Orientzyklus

Mit Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar durch die Wüste - Karl Mays Orient-Romane in einer aufwändigen Hörspielproduktion.

Schriftsteller Karl Friedrich May in Ägypten

Schriftsteller Karl Friedrich May (auf dem rechten Kamel) mit Richard Alexander Plöhn und dessen Ehefrau Klara in Ägypten

Die Abenteuerreise des Christen Kara Ben Nemsi (Sohn der Deutschen) und des gläubigen Moslems Hadschi Halef Omar führt von Algerien über Ägypten quer durch die Sahara ans Rote Meer und zu den Heiligen Stätten des Islam. Auf Wunsch zahlreicher Hörer wiederholen wir zunächst die ersten 6 Folgen dieser opulenten 12-teiligen Bearbeitung. Sie entsprechen dem inhaltlichen Umfang der Romane "Durch die Wüste", "Durchs wilde Kurdistan" und "Von Bagdad nach Stambul". Walter Adler bearbeitete den sechsbändigen Orientzyklus Karl Mays in enger Verschränkung mit dessen Biografie. Im Vordergrund steht die Vielschichtigkeit der ethnischen, religiösen und moralischen Determinanten, um die herum Karl May seine Romane komponiert hat.

Mit Sylvester Groth, Matthias Koeberlin, Michael Mendl, Florian von Manteuffel, Christian Redl, Hans Peter Hallwachs, Matthias Habich, Margit Carstensen und Rufus Beck u. v. a.

Karawane in der Wüste Sahara

Die Folgen der Hörspiel-Serie stehen nach den Sendungen befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

nach den Reiseerzählungen von Karl May
Bearbeitung und Regie: Walter Adler
Komposition: Pierre Oser
Redaktion: Georg Bühren
Produktion: WDR 2006

Stand: 19.07.2016, 15:57

Weitere Themen