Die WDR-Lokalzeit jetzt noch schärfer

Lokalzeit Logo HD

Die WDR-Lokalzeit jetzt noch schärfer

Ab dem 03. März sind alle elf Lokalzeit-Ausgaben über Satellit in HD zu sehen.

Bisher war nur die Lokalzeit Köln in HD zu sehen, doch das ändert sich jetzt. Durch einen neuen Satellitentransponder können ab dem 03, März 2021 alle Zuschauer*innen ihre Lokalzeit in HD sehen. Durch die Umstellung soll sich die Bildqualität der elf Lokalzeit-Ausgaben deutlich verbessern - gerade auf großen Flachbildfernsehern.

Sendersuchlauf nötig

Um die neuen HD-Ausgaben zu empfangen ist nur ein einfacher Sendersuchlauf nötig. Der kann ab dem 03. März entweder automatisch oder manuell erfolgen. Bei einem händischen Suchlauf müssen folgende Parameter eingegeben werden: Empfangsfrequenz: 11523,25 MHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8PSK; Symbolrate: 22 Msymb/s; FEC: 2/3

Die schon bestehenden HD-Angebote des WDR werden ab der Umstellung mit dem Hinweis „alt“ versehen. Sie werden zwar zunächst noch weiter ausgestrahlt, sollen aber irgendwann abgeschaltet werden. Deswegen empfiehlt es sich die alten Programme zu löschen.

Keine Änderungen für Kabelkunden

Kunden von Kabelnetzbetreibern müssen erstmal keine Änderungen vornehmen. Dort entscheiden die Unternehmen selbst, wann die Umstellung erfolgt.

Stand: 26.02.2021, 12:59