Rückblick - Preview am 17. Juni 2014

Heimatabend Bielefeld

Rückblick - Preview am 17. Juni 2014

"Heimatabend Bielefeld" nahm die Zuschauer mit auf eine Zeitreise von den 1920er Jahren bis zum modernen Bielefeld

Warum leben Menschen gern in ihrer Stadt und wollen sie vielleicht auch gar nicht mehr verlassen? Was das Liebenswerte an einer Stadt ist und was eher nicht, dokumentierten im vergangenen Jahr beeindruckende und zum größten Teil noch unveröffentlichte Filmaufnahmen aus zehn Städten Nordrhein-Westfalens. In diesem Jahr wird die Reihe mit fünf weiteren Städten fortgeführt.

Der Heimatabend Bielefeld erzählte von den wechselnden Geschicken der Stadt und vom ostwestfälischen Menschenschlag, der nicht in Verdacht steht, zu viele Worte zu machen. Die Reise begann in den 1920er-Jahren, als Bielefeld noch eine Malocherstadt war. Sie führte über Krieg und Wiederaufbau zum Strukturwandel der Stadt. Getragen von der Universität und begleitet von Protestwellen entstand das moderne Bielefeld: Wirtschaftlich gesund, aber immer noch bis zur Unkenntlichkeit bescheiden. Bielefeld existiert!